Kunst liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. „Der Geschmack der Menschheit ist sehr verschieden, und über Kunst lässt sich bekanntlich auch streiten. Solange es keinem weh tut – bitte“, meint Ortsvorsteher Norbert Schwarz zur Skulptur eines Riesenphallus, die am Sonntagmorgen plötzlich in Birkendorf am Bühlweg stand. Einige sahen darin eine geschmacklose Unanständigkeit, andere ein Sinnbild für Standhaftigkeit in Coronazeiten, Kraft und Stärke und wieder andere wollten darin einen Riesenspargel mit zwei Kartoffeln erkennen, der auf die derzeitige Spargelsaison hinweise.

Spaziergänger entdeckten Skulptur

In Birkendorf hatte der Riesenphallus nur ein kurzes Intermezzo. Spaziergänger entdeckten die drei Meter hohe Holzskulptur am Sonntag früh an der Abzweigung zum Bühl, die auf einem 40 Zentimeter hohen Betonsockel verdübelt aufgestellt war. Die Vermutung eines „Entdeckers“, es handele sich um dieselbe Skulptur wie die in Ravensburg oder in Grafenhausen, von denen in der Zeitung zu lesen war, erscheint unwahrscheinlich, denn Form und Größe waren unterschiedlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Skulpturen, etwa auf dem Grünten im Allgäu, Ravensburg oder Torgau in Sachsen, riefen eventuell Nachahmer auf den Plan. Allein, man weiß es nicht, wer sich so viel Mühe macht, den Holzphalluss zu schnitzen, unerkannt nachts aufzustellen, um ihn in der folgenden Nacht schon wieder wegzuschaffen, bevor alle Einwohner das „Kunstobjekt“ hätten entdecken können und der Gemeindebauhof das gute Stück hätte abbauen müssen.

Lustige Aktion

Der Birkendorfer Silas Bulla, der sich das Werk genauer ansah, meinte dazu: „Das ist eine lustige Aktion und sorgt für Gesprächsstoff in der furchtbaren Coronazeit. Ich habe darüber in der Presse schon von woanders gelesen. Respekt an die Urheber, die es geschafft haben, nachts unerkannt und unbemerkt dieses Monstrum aufzustellen und wegzubringen.“

Badischer Spargel mit Kartoffeln

Den Bauhofmitarbeitern blieb somit die Arbeit für den Abbau erspart. An der Stelle war am Montagmorgen ein DIN A4 Plakat mit dem Foto der Skulptur und dem Hinweis: „Hier stand Badischer Spargel mit zwei Kartoffeln!!!“ In Torgau in Sachsen war der Künstler einer ähnlichen Skulptur ein bekannter ansässiger Zimmermeister, der sein Kunstwerk nach einigen Tagen auch selbst wieder abholte, als der Platz für eine Kundgebung benötigt wurde.