Mit „Achterbahn der Gefühle“ hat der Musikverein Riedern am Wald am Samstag überschrieben. Ein Titel, der nicht von ungefähr kommt und sehr bewusst gewählt wurde. Die Vorbereitungen für das Jahreskonzert 2020 waren weitestgehend abgeschlossen, als dann zwei Wochen vor dem Konzerttermin der Lockdown erlassen worden ist. Das Musizieren im Verein war somit für längere Zeit ausgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Enttäuschung darüber, dass sie auch im Folgejahr kein Konzert für die Freunde der Blasmusik spielen konnten, hat sich der Verein arrangiert und wenigstens ein paar Proben im Freien abgehalten. Für die Musiker war es im vergangenen Jahr eine schockierende Nachricht, als ihr langjähriger Dirigent Lothar Bächle ganz überraschend verstorben ist.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Notsituation hat sich Heiko Klafki aus den eigenen Reihen bereit erklärt, vorübergehend den Dirigentenstab zu übernehmen. Recht schnell konnte der Riederner Musikerverein Julia Pichler aus Höchenschwand als neue Dirigentin gewinnen. Mit Julia Pichler gibt beim 157 Jahre alten Musikverein erstmals eine Frau den Takt vor.

Während der MV Riedern viele Jahre eine reine Männerdomäne war, stellen jetzt die Frauen die Mehrheit in der Besetzung.
Während der MV Riedern viele Jahre eine reine Männerdomäne war, stellen jetzt die Frauen die Mehrheit in der Besetzung. | Bild: Archivbild/Repro: Elisabeth Baumeister

Mit dem Konzert steht somit auch die große Premiere mit der neuen Dirigentin an. Im ersten Programmteil werden die Musiker Stücke spielen, die noch Lothar Bächle mit ihnen eingeübt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Dann wird ein neues Kapitel aufgeschlagen und Julia Pichler wird ihre Dirigentenarbeit mit „The Olympic Spirits“ von John Williams, der Eröffnungsfanfare der Olympischen Sommerspiele 1988, als auch mit „African Symphony“ von Van McCoy, einer Eröffnungsmelodie für die New Sounds For Concert Bands für das Publikum zu Gehör bringen. Das Musizieren vor Publikum und das Zuhören beim Musizieren wird gleichsam für die Musiker und die Besucher von großer Freude sein. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

Die Instrumente sind auf Hochglanz, die Musiker sind vorbereitet.
Die Instrumente sind auf Hochglanz, die Musiker sind vorbereitet. | Bild: Elisabeth Baumeister