Der Wiedehopf ist wieder gekommen. Sein dumpfer „up up-Rufup „ war in Riedern am Wald im Juni zu hören und als er auf dem Dachfirst zu sehen war, war es eindeutig: Diese eher nicht so bekannte Vogelstimme ist der Lockruf des Wiedehopfs. Im vergangenen Jahr wurde er in Ühlingen-Birkendorf Anfang Mai beobachtet, als wie er auf der Wiese Maden aus dem Boden gezogen hat.

Denn die Wiedehopfe gehören zu den Zugvögeln und treten in Spätsommer ihre Reise nach Afrika an, wo sie bis Februar/März überwintern. Der Vogel liebt laut Nabu warme Regionen, weshalb er nur in bestimmten Regionen in Deutschland, wie zum Beispiel dem Kaiserstuhl oder eben hier am Hochrhein vorkommt. Der Wiedehopf wurde zum Vogel des Jahres 2022 gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren