Beim Kapellenbauverein bleibt alles beim Alten: Bei der Hauptversammlung wurde die Vereinsspitze mit Anton Baumeister, Stellvertreter und Schriftführer Michael Albrecht sowie Florian Böhler als Kassierer einstimmig wiedergewählt. Andreas Duttlinger wurde als neues Mitglied aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Verein ist stets bemüht, das kleine Dorfgotteshaus in Ordnung zu halten und die Anlage zu pflegen. Die Eingangstür und die Fenster wurden neu gestrichen. Dabei wurde festgestellt, dass die Fensterrahmen ausgetauscht werden müssen. Heiner Duttlinger hat die Treppenstufe vor der Kapelle repariert. Weiter bemühen sich Waltraud Böhler mit den Andachten, Ursula Wehle mit dem Blumenschmuck und Irmgard Baumeister mit dem Reinigungsdienst um die Kapelle. Den täglichen Kirchenschließdienst haben die direkten Anwohner Hedwig Heer-Malfi und Susanne Marlen Lüber übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Patrozinium 2019 hat die Vorjahre mit mehr als 130 Besuchern noch übertroffen. Das diesjährige Antoniusfest ist wegen Corona ausgefallen. Somit konnte auch die jährliche Geldspende an eine gemeinnützige Institution nicht getätigt werden. Wegen der Pandemie mussten auch die regelmäßigen Andachten ausgesetzt werden.

Im vergangenen Jahr ist Gründungsmitglied Klaus Stiegeler gestorben. Der Vorstand hat bei einem Friedhofsbesuch aller gestorbenen Mitglieder mit Blumen gedacht. Vor wenigen Tagen wurden der Ehrenvorsitzende Arnold Gisi und seine Ehefrau Gisela im Seniorenheim besucht.

Im Namen der Einwohner hat Ortsvorsteher Christoph Wehle Grußworte überbracht und dem Verein gedankt: „Ihr seid ein kleiner, recht aktiver Verein. Das ist eine tolle Sache.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €