20 Kinder und 15 Erwachsene aus Grafenhausen und Umgebung haben die Möglichkeiten genutzt, unverbindlich beim Tennisclub Grafenhausen Tennis zu spielen und beim Verein hineinzuschnuppern. Peter Baumgärtner, Karl Beck, Christian Bohl, Nadja Robold und Manfred Staller vom Verein standen den Tennisfreunden dabei mit Rat und Tat zur Seite.

„Den Ball über das Netz“, diese Anweisung schallte beim Kindertraining über den Tennisplatz. Noel Baumgärtner, der zur Unterstützung beim Kindertraining mit dabei war, begleitete die kleinen Tennisfans bei ihren ersten Übungen, den Ball über das Netz zu bekommen. Mit viel guter Laune, Spiel und Spaß waren sämtliche Kinder begeistert bei der Sache.

Auch bei den Erwachsenen war der Spaß groß. Acht junge Frauen haben sich bereits zu einer Gruppe zusammengefunden. Sie wollen künftig regelmäßig trainieren. Als Trainer steht Mathias Wißler aus Bonndorf für separate Trainingsstunden zur Verfügung. Die männlichen Neuzugänge sind zum größten Teil Mitglieder des Sportvereins Grafenhausen. Sie wollen als lockeren sportlichen Ausgleich dann den Ball über das Netz anstatt in das Netz bekommen. An einem Sonntag organisierten die Herren sogar schon ein spontanes kleines Spaßturnier, zu dem zahlreiche Zuschauer kamen.

Jetzt hoffen die Mitglieder des Tennisclubs, dass die Tennisinteressierten auch weiterhin ins Training kommen werden. Für dieses Jahr steht ihnen die Anlage mit drei Sandplätzen, zwei öffentlichen Hartplätzen und dem Clubhaus kostenlos zur Verfügung. Die Trainerstunden müssen allerdings selbst organisiert und bezahlt werden. Für die Organisation bei den Kindern ist Jugendwart Ahmet Bostancioglu verantwortlich.

Informationen zum Tennisclub Grafenhausen gibt es bei Peter Baumgärtner unter Telefon 07748/497 oder per E-Mail (conny.baumgaertner@t-online.de).