Seit Jahren wird an der Grundschule Birkendorf bereits mit dem Computerprogramm Antolin zur Förderung der Lesetätigkeit gearbeitet. Die Schule hat beim Verlag eine Lizenz erworben, die es allen Kindern ermöglicht, von zu Hause aus Fragen zum Inhalt gelesener Bücher am Computer zu beantworten und sich so Punkte zu erwerben.

Leseratten der Klasse 3/4: Klassensiegerin der Klasse 3 ist Mia Frommherz (Vierte von links vordere Reihe), Klassensiegerin der Klasse 4 ist Maximilia Rose (Dritte von links hintere Reihe).
Leseratten der Klasse 3/4: Klassensiegerin der Klasse 3 ist Mia Frommherz (Vierte von links vordere Reihe), Klassensiegerin der Klasse 4 ist Maximilia Rose (Dritte von links hintere Reihe). | Bild: Paula Baumann

Diese Möglichkeit des kontrollierten Lesens hat sich während der Zeit der Schulschließung bewährt und das Programm fand noch mehr Zuspruch als in den Schuljahren davor. Den Lesestoff konnten sich die Kinder in der Schulbücherei ausleihen, auch Fragen zum Inhalt von Lesebuchtexten konnten beantwortet werden.

Außerdem besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Pfarrbücherei, die viele Bücher des Antolin-Programms zum Ausleihen bereit hält. Damit war für viele Eltern zumindest der Leseunterricht im Homeschooling einfach zu organisieren und wurde von vielen Kindern als Beschäftigung gerne angenommen.

Geschenke als Belohnung

So konnte die Vorsitzende des Fördervereins, Simone Dörflinger, viele Urkunden und Preise an die fleißigen Leserinnen und Leser der Klassen 1 bis 4 verteilen. Je nach erworbener Punktzahl, wurden die Kinder, wie auch in den vergangenen Jahren, mit kleinen Geschenken oder bei entsprechender Punktzahl mit einem Buchpreis belohnt.

Die Klassenlehrerinnen Petra Isele, Annabelle Selisky und Rektorin Anja Plasa bedankten sich herzlich bei Simone Dörflinger für die großartige Aktion und die liebevolle Auswahl der Preise und Geschenke.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.