Die traditionellen Bürgerversammlungen im Januar in den acht Ortsteilen der Gemeinde Ühlingen-Birkendorf fallen, wie im vergangenen Jahr, wegen der Corona-Pandemie erneut aus. So auch in Berau, wo doch Vieles erreicht wurde, auch dank des Engagements von vielen Bürgern. Wenn auch vieles brach lag, freut sich Ortsvorsteher Moritz Böhler doch: „Aus meiner Sicht haben die Vereine zu jeder Zeit versucht, das Beste aus der Situation zu machen.“

Trotz Corona-Pandemie wurden in Berau 2021 große Investitionen vorgenommen, wie der Bau des Abwassersammlers.
Trotz Corona-Pandemie wurden in Berau 2021 große Investitionen vorgenommen, wie der Bau des Abwassersammlers. | Bild: Werner Steinhart

Er erinnert sich beispielsweise auch an die Osterüberraschungstüten, die der Ortschaftsrat anstatt des traditionellen Seniorennachmittags an die älteren Mitbürger Beraus verteilt hat. Dass diese Aktion des Ortschaftsrats ankam, war an den Reaktionen zu erkennen: „Es haben uns viele Senioren angesprochen und sich bedankt.“ 200 Präsente wurden an die über 65-Jährigen im Dorf verteilt.

Rückblick auf 2021

Größtes Projekt für Berau war der Bau des Abwassersammlers im Schlüchttal. In vielen Bereichen hat sich der Berauer Ortschaftsrat mit Eigenarbeit engagiert. So hat der Ortschaftsrat unter der Leitung von Börni Maier einen Teil der Kirchenmauer im Bereich der Urnenstelen auf dem Friedhof frisch gestrichen. Ein neuer Glascontainerplatz hinter dem Feuerwehrgerätehaus wurde angelegt. Jetzt müssen nur noch die Glascontainer umgestellt werden. Die Beschilderung an den Wanderparkplätzen Bruckenholz und Eichstauden wurde erneuert und auf dem neuen Soccerfeld, das nach wie vor riesigen Zulauf von Jugendlichen hat, wurde eine Kiste für Bälle und Leibchen angebracht.

Engagement

Gemeinsam mit dem Ortschaftsrat haben sich auch zahlreiche Vereine eingebracht. So wurde mit der Hilfe der Jedermänner, der Volleyballer des SV Berau sowie der Guggenmusik der alte Sand des Beachvolleyballfeldes hinter der Halle ausgetauscht. Zudem haben die Vereine ein kleines Boccia-Feld angelegt. Auch die Bänke sowie die Treppe zu den „Zuschauerrängen“ wird noch in diesem Frühjahr wieder hergerichtet werden.

„Es haben sich wieder sehr viele Bürgerinnen und Bürger in ganz unterschiedlichen Bereichen eingebracht und etwas für den Ort ...
„Es haben sich wieder sehr viele Bürgerinnen und Bürger in ganz unterschiedlichen Bereichen eingebracht und etwas für den Ort getan“, sagt Moritz Böhler, Ortsvorsteher von Berau. | Bild: Werner Steinhart

Für dieses gemeinsame Miteinander mit den Vereinen bedankte sich der Berauer Ortschaftsrat, aber auch für die Materialspenden und die Unterstützung mit Maschinen. Das Fazit des Ortsvorstehers: „Es haben sich wieder sehr viele Bürgerinnen und Bürger in ganz unterschiedlichen Bereichen eingebracht und etwas für den Ort getan.“

Ausblick auf 2022

Nach wie vor zu den größeren Projekten zählt die Fertigstellung des Abwassersammlers. „Aus meiner Sicht bleibt hier ja nicht zu vergessen, dass die Straße im Tal zwar wieder befahrbar ist, das Projekt dennoch noch nicht abgeschlossen ist, da wichtige Teile wie die Sanierung des Kanals zwischen Berau und dem Schlüchttal sowie der Rückbau der alten Anlage noch ausstehen“, sagte Ortsvorsteher Moritz Böhler. Die Abwasserbeseitigung für Berau sei dann zukunftsfähig gesichert.

Die Fertigstellung des Abwassersammlers im Schlüchttal von der Witznau nach Gutenburg freute alle Beteiligten (von links): Moritz Maier ...
Die Fertigstellung des Abwassersammlers im Schlüchttal von der Witznau nach Gutenburg freute alle Beteiligten (von links): Moritz Maier vom Ingenieurbüro Tillig, Josua Philipp und Sascha John von der Firma Schleith sowie Bürgermeister Tobias Gantert. | Bild: Werner Steinhart

Ein weiteres Großprojekt, das die Gemeinde Ühlingen-Birkendorf in Berau anstrebt, ist die Wasserversorgung. Hierzu gehören der Neubau der zwei Wasserhochbehälter „Meschwies“ und „Wasserschloss“. Worüber der Ortschaftsrat sich besonders freut, ist die Erschließung des dritten Bauabschnitts im Neubaugebiet „Falkenstein“. „Wir haben bereits einige Anfragen von jungen bauwilligen Berauern“, weiß Ortsvorsteher Moritz Böhler.

Investiert werden wird in 2022 in die Wasserversorgung des Ortsteils Berau mit dem Bau zweier neuer Wasserhochbehälter, sodass dann der ...
Investiert werden wird in 2022 in die Wasserversorgung des Ortsteils Berau mit dem Bau zweier neuer Wasserhochbehälter, sodass dann der alte Hochbehälter beim Wasserschloss (im Bild) der Vergangenheit angehören wird. | Bild: Werner Steinhart

Auch Eigenleistungen hat sich der Berauer Ortschaftsrat wieder auf die Agenda 2022 geschrieben. So möchten die Mitglieder die Einsegnungshalle auf dem Friedhof neu streichen sowie eventuell weitere Teilstücke der Friedhofsmauer. Für den Hallenboden soll ein neuer Schutzboden angeschafft werden. Des Weiteren möchte sich der Ortschaftsrat zusammen mit den örtlichen Vereinen Gedanken über eine Neugestaltung des ehemaligen Glascontainerplatzes beim Gemeindehaus machen. Im und um das Gemeindehaus haben viele der Berauer Vereine ihr Domizil. Angedacht ist ein schöner Sitzplatz für die Vereine. „Jedenfalls werden wir schon einmal etwas planen und ob es 2022 noch für die Umsetzung reicht, werden wir sehen“, so Moritz Böhler.