Die 20 Aktiven des DRK-Ortsverbandes Steinatal leisteten im vergangenen Jahr 2258 ehrenamtliche Arbeitsstunden, berichtete der scheidende Bereitschaftsleiter Dominik Bröcheler. Zu seinem Nachfolger ist bei der Hauptversammlung Valentin Weißbach gewählt worden.

Die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Steinatal, Silvia Zeitz freute sich, dass auch Kreisbereitschaftsleiterin Renate Reinhard und Kreisbereitschaftsleiter Hans-Werner Schlett zu der Versammlung gekommen waren. Mit seiner Feldküche gab das DRK Steinatal im vergangenen Jahr 2220 Portionen Essen und Getränke aus, so Bereitschaftsleiter Dominik Bröcheler. Verpflegungseinsätze waren unter anderem bei einem Brandeinsatz in Baltersweil und der Schwarzwaldrundfahrt des Veloclubs Kaisten. Weitere Einsätzen betrafen zwei Blutspendetermine sowie zwei Altpapiersammlungen und Altkleidersammlungen. Zudem pflegt man den Altpapiercontainer in Untermettingen, dafür dankte Silvia Zeitz insbesondere Roland Puschner. Dominik Bröcheler betonte, dass die Altpapiersammelmenge zwar stabil bleibe, die Erlöse aber rückläufig seien.

Abschied von Dominik Bröcheler

Als Bereitschaftsleiter verabschiedete sich Dominik Bröcheler aus beruflichen Gründen. „Ich werde der Bereitschaft Steinatal aber weiterhin zur Verfügung stehen“, so Böcherler, der allen Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit dankte. Mit einem Präsent der Bereitschaft bedankte sich Stellvertreter Bernhard Mockler bei Dominik Bröcheler.

Der Bericht von Schriftführer Ingo Steffens schloss sich an. Einen positiven Kassenstand konnte Kassierer Roland Puschner verzeichnen. Größte Einnahmequellen waren Altpapiersammlungen und Blutspendetermine. Die Zahl der Spender kann sich sehen lassen und liegt im Durchschnitt bei 200 Personen je Termin. Den Defibrilator, der derzeit im DRK Raum sich befindet wird man an einen zugänglichen Ort anbringen.

Lob für gute Zusammenarbeit

Die Grüße des Kreisvorsitzenden überbrachte Kreisbereitschaftsleiter Hans-Werner Schlett und dankte dem scheidenden Bereitschaftsleiter Dominik Bröcheler. Gute Zusammenarbeit mit den Steinatälern bestätigten der Vorsitzende des DRK Schlüchttal, Norbert Schwarz und Feuerwehrkommandant Sven Hainke. Norbert Schwarz als Wahlleiter hatte keine schwere Aufgabe: Mit Ausnahme des Vorsitzenden blieb es bei allen anderen Posten bei den bisherigen Inhabern.