Die Narrenzunft Wilderer Untermettingen wird 50 Jahre alt. Grund genug das halbe Jahrhundert Narretei in der Steinatalgemeinde gebührend zu feiern. Kabarett, Männerballettwettbewerb, Musik und viel Spaß sind angesagt, wenn die Wilderer ihren Geburtstag am 16. und 17. November feiern.

Positive Bilanz über Fasnacht

„Wir können auf eine gelungene Fasnacht zurückblicken“, freute sich Vorsitzender Fabian Brogle in seinem Jahresrückblick. Im Mittelpunkt des vergangenen Jahres stand naturgemäß die Fasnacht aber auch die Vorbereitungen auf das Jubiläum. Zu Gast waren die Wilderer bei den Narrentreffen in Grafenhausen, Murg, Jestetten und Wutöschingen. Die Dorffasnacht begann mit den Senioren, die erfolgreich vor den eigentlichen Fasnachtstagen stattfinden, was sich in den letzten drei Jahren bewährt hat. Närrischer Höhepunkt war der Bunte Abend, in dessen Mittelpunkt das 50-jährige Jubiläum stand und Programmpunkte der vergangenen Jahre zu sehen waren.

Rückblick auf viele Aktivitäten

Auch über den Besuch des Nudelsuppenessens mit Programm der Kindergarten- und Grundschulkinderzeigten sich die Narren zufrieden, dasselbe galt für den Hemdglunkerumzug und den Fasnachtsmontag mit der Vereinsgemeinschaft. Außerhalb der Fasnacht beteiligten sich die Wilderer an der Fahrradralley in Oberlauchringen, wozu man auch in diesem Jahr am 11. August fahren wird. Auch an der Gestaltung eines Adventsfensters im Ortbeteiligten sich die Narren. Ausführlich berichtete auch Schriftführerin Traudl Albicker und Kassiererin Ann-Kathrin Kromer zeigte eine solide Finanzwirtschaft auf mit einem kleinen Plus.

Vertrauen in Vorstandsteam

Die anstehenden Neuwahlen erbrachten im Jubiläumsjahr einen eindeutigen Vertrauensbeweis für das bisherige Team: Das Vorsitzendenteam mit Fabian Brogle, Andreas Bächle und Yvonne Güntert-Schreiner, Schriftführerin Traudl Albicker, Kassiererin Ann-Kathrin Kromer und die Beisitzer Daniel Schliffke und Matthias Bröcheler. Die Grüße und den dank des Ortsteils überbrachte Ortsvorsteherin Silvia Zeitz, die die Wilderer lobte, im Dorf die Tradition des fasnächtlichen Brauchtums hoch zu halten und außerorts bei den Narrentreffen Untermettingen zu präsentieren.

50-jährige Jubiläum im Fokus

Im Fokus steht jetzt das 50-jährige Jubiläum, so Fabian Brogle. Am 16. November wird zunächst ein offizieller Abend stattfinden mit den Zunftmeistern der Kleggaunarrenvereinigung und den Zünften der Gemeinde Ühlingen-Birkendorf. Danach gibt’s Kabarett mit Martin Wangler als Fidelius Waldvogel und seinem „Wilderer Abend“. Am 17. November findet ein Männerballett-Wettbewerb statt, zu dem sich bis jetzt sechs Narrenvereine angemeldet haben. Für den lautstarken Sound wird die Guggenmusik Güngelsuger aus Berau sorgen.

2019 werden die Wilderer zu Gast bei den Narrentreffen in Lauchringen, Albbruck, Aichen und Rechberg sein und für 2021 ist ein Narrentreffen im Ort geplant. Die Narrenzunft Wilderer, Untermettingen hat derzeit 166 aktive Mitglieder zusammen mit den Kindern und Jugendlichen. Dazu kommen 64 Passivmitglieder. Die Leitung der Wilderer hat ein Vorsitzenden-Trio mit Fabian Brogle, Yvonne Schreiner-Güntert und Andreas Bächle.

Informationen im Internet:
http://www.nz-wilderer.de