Zwei Autofahrerinnen hatten sich auf der schmalen Straße mit den Außenspiegeln gestreift. Erschrocken durch den Knall, lenkte die 24-jährige Fahrerin des Renault das Auto nach rechts neben die Straße, durchbrach einen Weidezaun und kam in einer angrenzenden Kuhweide zum Stehen. Die Frau und ihr neun Jahre alter Sohn wurden verletzt und ins Spital nach Waldshut gebracht. Der Renault wurde stark beschädigt; die 30-jährige Unfallgegnerin hatte nur einen kaputten Außenspiegel zu beklagen, so die Polizeiangaben.