Die international bekannte und gefragte Pferdewirtschaftsmeisterin Anke Recktenwald aus dem Saarland gab einen Reitkurs mit dem Titel „Besser reiten mit Feldenkrais“ in der Reitanlage Sonnenberg in Birkendorf. Elf Teilnehmer von 12 bis 72 Jahren wurden auf dem Pferd aber auch am Boden zu besserem Körperbewusstsein und feineren Einwirkungen angeleitet.

Vier Bausteine

Dabei ging die anerkannte Ausbilderin und Buchautorin in Anlehnung an Methoden von Moshé Feldenkrais (1904 bis 1984) auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Teilnehmer ein. Im Kurs verdeutlichte sie die vier Bausteine guten Reitens aber auch aller anderen sportlichen Betätigungen „Balance“, „Atmung“, „Erdung“ und „weicher Blick“ als Grundvoraussetzung für wirkliches Gelingen.

Ein Kurswochenende wurde am 5.und 6. Oktober 2019 mit Pferdewirtschaftsmeisterin Anke Recktenwald in der Reitanlage Sonnenberg in Birkendorf geboten. Der Reitkurs mit dem Titel „Besser reiten mit Feldenkrais“ wurde besseres Körperbewusstsein und feine Einwirkungen auf dem Pferd und am Boden vermittelt. Im Bild Lynn Eichkorn auf ihrem Pferd Obelix.
Ein Kurswochenende wurde am 5.und 6. Oktober 2019 mit Pferdewirtschaftsmeisterin Anke Recktenwald in der Reitanlage Sonnenberg in Birkendorf geboten. Der Reitkurs mit dem Titel „Besser reiten mit Feldenkrais“ wurde besseres Körperbewusstsein und feine Einwirkungen auf dem Pferd und am Boden vermittelt. Im Bild Lynn Eichkorn auf ihrem Pferd Obelix.

Ziel der Feldenkrais-Methode ist die allgemeine Gesundheitsförderung. Mit sehr körperorientiertem pädagogischem Verfahren verbesserte Feldenkrais Bewegungen und Sinnesempfindungen, sowie die Weiterentwicklung der Gefühle und des Denkens des Übenden, so dass dadurch auch das Selbstbild verbessert wird. Mit Videoaufzeichnungen belegte die Ausbilderin zum Abschluss die deutlich verbesserte Haltung der Reiterinnen und Reiter auf ihren Pferden.

Weitere Lektionen

Der Reitverein Schlüchttal mit 140 Mitgliedern bietet künftig jeweils am Donnerstagabend Feldenkraislektionen unter Anleitung der ausgebildeten Lehrerin Paula Freitag im Reiterstüble an. Hierzu sind auch Nichtreiter herzlich eingeladen.