"Miteinander-Füreinander", dieses Motto hat sich die Gemeinde Ühlingen-Birkendorf vor einigen Jahren gegeben und im vergangenen Herbst in Nachbarschaftsgesprächen mit verschiedenen Alters- und Interessensgruppen herausgefiltert, was den Bürgerinnen und Bürgern am Herzen liegt. "So kristallisierte sich immer wieder der Wunsch nach Begegnungsmöglichkeiten und Treffpunkten heraus", so Bürgermeister Tobias Gantert. Jetzt möchte die Gemeinde mit einem Offenen Treff für Eltern mit Kindern von ein bis drei Jahren den Anfang machen.

Vorstellung des Projekts

Dazu hat die Gemeinde den Caritasverband Hochrhein mit ins Boot genommen mit seiner Kompetenz. Jetzt stellen Gemeinde und Caritasverband das Projekt vor. Ganz wichtig, dass diese Treffs zur Förderung des Austauschs zwischen den Ortsteilen werden, wünscht sich Bürgermeister Tobias Gantert. "Begegnen. Kennenlernen. Spielen. Austauschen. Lachen. Erzählen. Verstehen. Rat holen", sind nur einige Möglichkeiten, den Offenen Treff zu besuchen, verspricht der Flyer, der zum ersten Treff einlädt.

Knüpfen von Kontakten steht im Vordergrund

Eingeladen sind alle, angefangen von langeingesessenen Bürgern, zu Neubürgern bis hin zu Asylbewerbern, so Mechthilde Frey-Albert vom Caritasverband und sie hat den Wunsch, dass der Treff frequentiert und angenommen wird. Fügt aber hinzu, dass es keine Konkurrenzveranstaltung sein wird zu bestehenden Krabbelgruppen, sondern mehr eine Ergänzung.

Fabiola Braun vom Caritasverband Hochrhein, zuständig eigentlich für Schwangerenberatung könnte sich, wenn gewünscht, auch Einbringen in rechtlichen Fragen, bei Fragen finanzieller Unterstützung. Fabiola Braun möchte aber im Hintergrund bleiben, denn der Begegnungsaspekt stehe im Vordergrund, das Kontakteknüpfen ist bei diesem Treff vorrangig. "Wir wollen uns zurücknehmen", betonen die beiden Caritasmitarbeiterinnen. Keine Vorgeben möchten die Initiatoren für den offenen Treff geben, diese sollten sich von selbst entwickeln.

Eigeninitiative ist gefragt

So sei Eigeninitiative gefragt und die Teilnehmer können eigene Vorschläge und Ideen äußern. So kann aber auch jeder den offenen Treff in Anspruch nehmen ohne sich einbringen zu müssen. Für Bürgermeister Tobias Gantert ist es auch wichtig, dass mit solchen Treffs der Austausch zwischen den Ortsteilen forciert wird. "Vernetzung ortsteilübergreifend fehlt noch in Ühlingen-Birkendorf", so der Rathauschef. Die Teilnahme am Offenen Treff ist kostenlos. Jetzt hoffen Mechthilde Frey-Albert, Fabiola Braun und Bürgermeister Tobias Gantert, dass das neue Angebot auf große Resonanz stößt und freuen sich auf den Start.