Ühlingen-Birkendorf Narrenzunft Wilderer in Untermettingen führt Warteliste ein

Zulauf zum Untermettinger Narrenverein weiter ungebremst. Wilderer melden aktuell fast 170 aktive Hästräger. 2018 steht ganz im Zeichen des 50-jährigen Bestehens. Festwochenende in Planung.

Die Wilderer in Untermettingen haben weiterhin regen Zulauf, fast 170 aktive Hästräger zählt der Narrenverein und es wollen noch mehr Wilderer werden, sodass der Narrenvereine eine große Warteliste für Neuaufnahmen aufstellen musste. Für das kommende Jahr wurden zunächst acht neue Masken bestellt. 2018 feiert die Narrenzunft Wilderer ihr 50-jähriges Bestehen.

"Wir können auf eine gelungene Fasnacht zurückblicken", freute sich Vorsitzender Fabian Brogle in seinem Jahresrückblick. Im Mittelpunkt des vergangenen Vereinsjahres stand naturgemäß die Fasnacht. Zu Gast war man bei den Narrentreffen in Dogern, Birkendorf, Nöggenschwiel und Erzingen. Erfolgreich sei auch die Seniorenfasnacht gewesen, die seit zwei Jahren vor den eigentlichen Fasnachtstagen gefeiert werde und auf reges Interesse stoße. Schon im Vorverkauf ausverkauft war der Bunte Abend, den die Aktiven mit ihrem Programm zu einem besonderen Event machten. Auch über den Besuch des Nudelsuppenessens mit Programm zeigten sich die Narren zufrieden, dasselbe galt für den Hemdglunkerumzug mit dem Musikverein und mit der Vereinsgemeinschaft am Fasnachtsmontag. Außerhalb der Fasnacht beteiligten sich die Wilderer an der Fahrradralley in Oberlauchringen, wozu man auch in diesem Jahr fahren wird. Erstmals beteiligten sich die Narren an den Adventsfenstern im Ort und auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Ausführlich berichtete auch Schriftführerin Traudl Albicker und Kassiererin Ann-Kathrin Kromer zeigte eine solide Finanzwirtschaft auf, wobei sie feststellte, dass die Fasnachtsveranstaltungen deutlich bessere Ergebnisse abwarfen.

Vorsitzende Yvonne Güntert-Schreiner zeichnete langjährige aktive Mitglieder aus. Seit 15 Jahre sind dabei: Anja Kromer und Lukas Preiser, 20 Jahre sind Georg Güntert und Martin Schumpp mit dabei und seit r 25 Jahre Jürgen Werner, Christian Seebacher und Mark Böhler. Die Grüße und den Dank des Ortsteils überbrachte Ortsvorsteherin Silvia Zeitz, die die Wilderer lobte, im Dorf die Fasnacht am Leben zu erhalten und außerorts bei den Narrentreffen Untermettingen präsentierten. Dank galt den Narren auch für die Bewirtung bei der Bürgerversammlung.

An der kommenden Fasnacht wollen die Wilderer bei den Narrentreffen in Jestetten, Grafenhausen, Murg und Wutöschingen zu Gast sein. 2018 kann die Narrenzunft auf ein halbes Jahrhundert zurückblicken, das Jubiläum wird man gebührend feiern, an Fasnacht mit einem Jubiläums-Bunten-Abend und darüber hinaus wird es ein Jubiläumswochenende geben.

Der Verein: Die Narrenzunft Wilderer in Untermettingen hat 166 aktive Mitglieder, zusammen mit Kindern und Jugendlichen. Dazu kommen 64 Passivmitglieder. Die Leitung der Wilderer hat ein Vorsitzenden-Trio mit Fabian Brogle, Yvonne Schreiner-Güntert und Andreas Bächle. Weitere Informationen im Internet: www.nz-wilderer.de

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Überlingen
Ühlingen-Birkendorf
Berau
Ühlingen-Birkendorf: Berau
Ühlingen-Birkendorf
Ühlingen-Birkendorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren