Ühlingen-Birkendorf Kirchenchor Birkendorf erhält Palestrina-Medaille

Der Dompfarrer Wolfgang Gaber überreichte dem Vorsitzenden Jürgen Weber und Dirigent Gerhard Zolg die Palestrina-Medaille. Die Auszeichnung wird nur Chören verliehen, die schon seit mindestens 100 Jahren bestehen.

Mit schönen Gesängen bereicherte der Kirchenchor Birkendorf einen besonderen Gottesdienst in der Kirche St. Margareta. In diesem Rahmen überreichte der Diözesan-Vorsitzende des Cäcilienverbandes der Erzdiözese Freiburg, Wolfgang Gaber, die Palestrina-Medaille. Diese wird nur Kirchenchören verliehen, die auf eine mindestens 100-jährige Geschichte zurückblicken und diese auch lückenlos dokumentieren können.

Dompfarrer Wolfgang Gaber überreicht die Palestrina-Medaille stellvertretend an Vorsitzenden Jürgen Weber und Dirigenten Gerhard Zolg.
Dompfarrer Wolfgang Gaber überreicht die Palestrina-Medaille stellvertretend an Vorsitzenden Jürgen Weber und Dirigenten Gerhard Zolg. | Bild: Ursula Ortlieb

Benannt ist die Medaille nach dem Komponisten Giovanni Pierluigi Palestrina (1525 bis 1594) einem der größten Meister seines Fachs und bis heute prägender Kirchenmusiker. In seiner Predigt hob der Dompfarrer hervor, welch hohe Auszeichnung diese Medaille bedeute. Die Voraussetzungen hierfür sind streng. Der Kirchenchor Birkendorf hat diese in jeder Hinsicht erfüllt.

Gerhard Zolg wird für 40 Jahre Leitung des Kirchenchors gesondert geehrt. Dompfarrer Gaber überreicht ihm eine Urkunde des Cäcilienverbandes für 40-jährige Treue in Verantwortung als Dirigent. Er wurde damit völlig überrascht und freute sich über die zusätzliche Auszeichnung.
Gerhard Zolg wird für 40 Jahre Leitung des Kirchenchors gesondert geehrt. Dompfarrer Gaber überreicht ihm eine Urkunde des Cäcilienverbandes für 40-jährige Treue in Verantwortung als Dirigent. Er wurde damit völlig überrascht und freute sich über die zusätzliche Auszeichnung. | Bild: Ursula Ortlieb

Auf den Chor ist bei allen besonderen Festgottesdiensten schon jahrelang Verlass und regelmäßig werden unter der Leitung von Dirigent Gerhard Zolg schöne und anspruchsvolle Konzerte gegeben. Der Chor hielt sich immer an liturgischen Vorgaben und bereicherte viele Gottesdienste mit wunderbarem Gesang. Bezirkskantor Johannes Götz aus Titisee-Neustadt überbrachte die Grüße und den Dank des Bezirkskantorats. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit Dirigent Gerhard Zolg, der den Kirchenchor seit über 40 Jahren leitet. Das nächste Konzert des geehrten Chors findet am 26. November um 18 Uhr in der Kirche in Birkendorf statt.

Gerhard Zolg mit Ehrenurkunde des Cäcilienverbandes der Erzdiözese Freiburg.
Gerhard Zolg mit Ehrenurkunde des Cäcilienverbandes der Erzdiözese Freiburg. | Bild: Ursula Ortlieb
Der Kirchenchor Birkendorf erhält aus der Hand von Dompfarrer Wolfgang Gaber aus Freiburg die Palestrina-Medaille. Vorne in der Mitte, Gerhard Zolg mit Urkunde, daneben seine Frau und Kirchenchormitglied Aurelia Zolg. Hintere Reihe, Mitte: Pfarrer Thomas Schwarz (links) und Dompfarrer Wolfgang Gaber.
Der Kirchenchor Birkendorf erhält aus der Hand von Dompfarrer Wolfgang Gaber aus Freiburg die Palestrina-Medaille. Vorne in der Mitte, Gerhard Zolg mit Urkunde, daneben seine Frau und Kirchenchormitglied Aurelia Zolg. Hintere Reihe, Mitte: Pfarrer Thomas Schwarz (links) und Dompfarrer Wolfgang Gaber. | Bild: Ursula Ortlieb

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Ühlingen-Birkendorf
Ühlingen-Birkendorf
Riedern-Hürrlingen
Ühlingen-Birkendorf/Berau
Ühlingen-Birkendorf
Berau
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren