Für den Gemeinderat von Ühlingen-Birkendorf werden die Karten neu gemischt. Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai entscheidet sich, welche Gemeinderäte in den kommenden fünf Jahren die Geschicke der Vier-Täler-Gemeinde mitbestimmen. Erstmals in der 44-jährigen Geschichte Ühlingen-Birkendorfs wird es keine unechte Teilortswahl mehr geben. Die unechte Teilortswahl garantierte den acht Ortsteilen, dass mindestens ein Gemeinderat eines Ortsteils im Gremium sitzt. Das ist jetzt nicht mehr der Fall, in den Rat kommen die 18 Kandidaten mit den höchsten Stimmen, egal, aus welchem Ortsteil sie stammen.

Wer aufhört

Welches der amtierenden Ratsmitglieder kandidiert erneut und wer hört auf? Die größten Veränderungen wird es bei der CDU geben, so Fraktionsvorsitzender Albert Baumeister. Vier der neun Räte verlassen das Gremium: Rainer Baumgärtner und Stefanie Kau, beide aus Birkendorf. Herbert Gantert aus Obermettingen und Silvia Zeitz aus Untermettingen. „Ich werde nicht mehr kandidieren, da ich meine ganze Kraft für die Familie brauche. Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass sich engagierte Leute finden, die Geschicke unseres Ortsteils mitzugestalten“, begründete Silvia Zeitz ihren Entschluss bereits in der Bürgerversammlung. Mit Silvia Zeitz und Stefanie Kau verlassen die einzigen Frauen das Gremium.

Die CDU

Albert Baumeister kandiert erneut und ist damit der Dienstälteste: 35 Jahre Ortschaftsrat, 30 Jahre Gemeinderat und 20 Jahre Ortsvorsteher von Riedern am Wald „Die Arbeit als Gemeinderat ist interessant, die Aufgaben sind vielfältig und meine jahrelange Erfahrung ist hilfreich“, sagt Albert Baumeister. Erneut kandidieren bei der CDU auch Manfred Brutschin, Wolfgang Frech, Werner Güntert und Christoph Wehle. Die CDU ist bestrebt, eine Kandidatenliste mit zehn bis zwölf Personen aufzustellen. Die Nominierung im CDU-Gemeindeverband und die Vorstellung der Kandidaten findet am 21. Februar in Ühlingen statt.

Die Freien Wähler

Bei den Freien Wählern werden zwei Gemeinderäte nicht mehr kandidieren: Günther Brogle aus Ühlingen und Dennis Lelonek aus Birkendorf. FW-Fraktionsvorsitzender Peter Meyer würde es begrüßen, wenn sich auch Frauen für dieses Ehrenamt bewerben würden und an der Mitgestaltung der Gemeinde teilhaben. Die Freien Wähler sind derzeit weiter auf der Suche nach Gemeinderatskandidaten. Der FW-Ortsverband Ühlingen-Birkendorf wird die Gemeinderatskandidaten bei der Hauptversammlung am 13. März vorstellen und nominieren. Bei den Freien Wählern stellen sich zur Wiederwahl: Otmar Bockstaller, Herbert Duttlinger, Guido Fuchs, Herbert Gantert, Peter Meyer, Andreas Moosmann und Norbert Schwarz.

Die Wahlvorschläge der Parteien und Wählervereinigungen für die Gemeinderatswahl müssen bis Donnerstag, 28. März, bei der Gemeindeverwaltung eingegangen sein.