Ein Teilbereich des beliebten Minigolfplatzes im Todtmooser Ortszentrum gleicht derzeit einem umgepflügten Acker. Der Grund hierfür ist wohl bei umtriebigen Rabenvögeln zu suchen. Diese suchen auf der ansonsten sehr gepflegten Rasenfläche mit ihren spitzen Schnäbeln nach Nahrung. Offensichtlich befinden sich dort zahlreiche Leckerbissen in Form von Raupen, Käfern oder Würmern. Diese gelten als Lieblingsspeise der großen, schwarzen Vögel, die bereits im vergangenen Sommer bei der intensiven Nahrungssuche auf dem Golfplatz beobachtet wurden. Hierbei wir die komplette Grasnarbe zerstört und hinterlässt einen optisch unschönen Eindruck.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie Bürgermeisterin Janette Fuchs in der letzten Sitzung des Gemeinderates erläuterte, soll der Platz vom Pächter mit dem Bauhof zusammen wieder in Ordnung gebracht werden. Wegen der kühlen Witterung konnte bislang noch kein neuer Rasen gesät werden, so die Rathauschefin. Aus der Ratsrunde wurde angeregt, vor dem Einsäen einen Fachmann (Gärtner) zu Rate zu ziehen, um das Problem bei der Wurzel zu packen und entsprechende Maßnahmen durchzuführen. Der ungepflegte Zustand des Platzes wurde schon in der Bürgerfragestunde von einem Einwohner bemängelt. Im Zuge der Herrichtung des Platzes werden nach Information der Bürgermeisterin auch neue Lampenschirme an den Bahnen angebracht.