Die hübschen Exemplare sollen in Zeiten der Corona Pandemie den Menschen Hoffnung und Mut geben und ihnen ein klein wenig Freude schenken. Die Idee für diese Aktion hatte Leni Faschian aus Todtmoos. Nach dem Bemalen der Steine ist darauf zu achten, dass diese mit Klarlack überzogen werden, damit die kleinen Kunstwerke die Farbe länger behalten.

Das könnte Sie auch interessieren
abö Steine der Hoffnung im Todtmooser Kurpark.
abö Steine der Hoffnung im Todtmooser Kurpark. | Bild: Andreas Böhm
abö Steine der Hoffnung im Todtmooser Kurpark.
abö Steine der Hoffnung im Todtmooser Kurpark. | Bild: Andreas Böhm

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.