Der Todtmooser Gemeinderat gab in seiner jüngsten Sitzung „Grünes Licht“ für die Nutzung der Wehratalhalle durch örtliche Vereine während der Corona-Pandemie. Einen entsprechenden gemeinsamen Antrag stellten der Musikverein Todtmoos-Weg und die Trachtenkapelle. Dem Antrag fügten beide Vereine ein Hygienekonzept bei. In den vergangenen Wochen mussten die beiden Musikkapellen im Freien proben, da in den Probelokalen der Platz nicht ausreichte, um die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

In dem Schreiben wird angekündigt, dass ohne vollumfänglichen Probebetrieb weiterhin keine Konzerte durchgeführt werden können. Nach ausführlicher Diskussion und bei zwei Gegenstimmen beschlossen die Räte, die Räumlichkeiten gegen eine Gebühr von sieben Euro pro Nutzung inklusive Hygienemittel zur Verfügung zu stellen. Die beiden Räte, die nicht zustimmten, wollten den Vereinen die Halle kostenfrei überlassen.

Diese Zusage soll bis Ende des Jahres für alle Todtmooser Vereine gelten. Laut Bürgermeisterin Janette Fuchs wird ein Mietvertrag ausgearbeitet, in dem auch die Haftungsfragen geklärt sind. Die Bürgermeisterin appellierte speziell an die kleineren Vereine, Zusammenkünfte wie etwa Versammlungen, auch künftig in den Räumen gastronomischer Betriebe abzuhalten. Diese müssten auch unterstützt werden.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €