Druckfrisch erschienen ist der Kalender 2021 des Förderkreises Heimatmuseum und Geschichte Todtmoos. In diesem Jahr stehen Moos, Pilze und Steine im Vordergrund. Die beeindruckenden Fotos hat Helen S. Reilly dem Verein zur Verfügung gestellt. Michael Jourdan hatte die Gestaltung in die Hand genommen. Reilly und Jourdan sind im Vorstand des Vereins tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Nahezu alle Motive für den Kalender fand die Fotografin quasi vor ihrer Haustüre am Glaserberg oberhalb des Todtmooser Ortsteiles Glashütte. Durch die Fotos soll der Blick auch für die kleinen Schönheiten der heimischen Natur geschärft werden: „Die Menschen laufen oft daran vorbei, ohne aufmerksam zu werden“, erklärt Helen S. Reilly. Sie habe bei ihren Touren auf den Glaserberg erfahren, dass viele Dinge auf eine ganz andere Art entdeckt werden könnten. Das sei immer wieder schön und etwas ganz Besonderes, so die Fotografin begeistert.

Das könnte Sie auch interessieren

In den vergangenen Jahren bot der Kalender meist einen Einblick in das frühere Leben der Menschen im oberen Wehratal. Jedes Jahr wurde ein anderes Thema bildlich in das Gedächtnis der Menschen gerufen. Der letztjährige Kalender etwa hatte den neu angelegten Glaser Themenweg zum Inhalt. Das Vorstandsteam des Vereins mit Klaus Lange und Felix Kahlert an der Spitze sind dankbar, wenn aus der Bevölkerung Vorschläge für weitere Themen zu künftigen Kalendern gemacht werden. Ideen hierfür nimmt Michael Jourdan unter der Telefonnummer 07674/82 97 oder per E-Mail (m.jourdan@web.de) entgegen.