Der Todtmooser Gemeinderat beriet in der jüngsten Sitzung über die Investitionspläne des allgemeinen Haushaltes sowie der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung für das Jahr 2021. Zudem gab Kämmerer Uwe Bonow einen kurzen Überblick über die aktuelle Haushaltssituation.

Das Zahlenwerk

Im allgemeinen Haushalt beläuft sich der Ansatz für Investitionen auf 5.75 Millionen Euro. Zu den größten Maßnahmen zählen die Fortschreibung des Breitbandausbaus sowie die Modernisierung der technischen Einrichtung des Freibades AquaTreff.

Das könnte Sie auch interessieren

Eingestellt wurden auch Mittel zur möglichen Erschließung des Baugebietes Zellermoos sowie die Sanierung der maroden Zumkellerbrücke im Ortsteil Au. Die Ersatzbeschaffung für das 1978 in Dienst gestellte Löschfahrzeug LF 8 der Feuerwehr wurde ebenfalls berücksichtigt. Für veranschlagte Mehrkosten für das Fahrzeug in Höhe von 120.000 Euro soll ein weiterer Zuschuss beantragt werden. 10.000 Euro sind für die schrittweise Umsetzung des neuen Feuerwehrbedarfsplanes eingestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht berücksichtigt im Investitionsplan 2021 wurde unter anderem das Wintersportprojekt mit der Anschaffung eines Rodelliftes am Hochkopf. Mittel für die Sanierung des Salesiaweges sowie den Abriss des gemeindeeigenen, maroden Parkhotels im Ortszentrum sind in der Fortschreibung für das Jahr 2022 zu finden. Die Zeitabfolge für die Anträge aus dem Ausgleichsstock sieht für 2021 das Feuerwehrfahrzeug vor. Es folgt 2022 der Salesiaweg. Beschlossen wurden von den Räten auch die Investitionspläne für die Wasserversorgung/Abwasserbeseitigung. Diese beinhalten unter anderem die Sicherung der Trinkwasserversorgung im Ortsteil Lehen.

Prognose des Kämmerers

Für das laufende Haushaltsjahr gab Kämmerer Uwe Bonow eine vorsichtig optimistische Prognose ab, die auf den bislang vorliegenden Zahlen beruhen: „Bei der Grundsteuer liegen wir im grünen Bereich“, so Bonow. Beim Fremdenverkehrsbeitrag und bei den Einnahmen der Kurtaxe klafft aufgrund der Pandemie noch eine Lücke.

Bonow zeigte sich jedoch in der Sitzung zuversichtlich, dass diese Lücke zumindest teilweise noch geschlossen werden kann. Unterm Strich prognostizierte Bonow für 2020 ein „Schwarze Null“.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €