In die jahrelange Hängepartie rund um das gemeindeeigene Parkhotel in der Hauptstraße und das Gelände des ehemaligen Waldhotels in der Schwarzenbacher Straße kommt Bewegung. Wie Bürgermeisterin Janette Fuchs dem Gemeinderat mitteilte, werden sich am 24. Juni in einer nichtöffentlichen Sondersitzung des Gremiums zwei Investoren vorstellen, die das Parkhotel und das Gelände des ehemaligen Waldhotels erwerben möchten.

Die Investoren waren aufgrund der Anpreisung der Liegenschaften durch die Gemeinde als mögliche Standorte für altersgerechtes oder betreutes Wohnen auf den Verkauf aufmerksam geworden. Wie Bürgermeisterin Janette Fuchs weiter mitteilte, würden in Kürze bereits Gespräche zwischen einem Investor, der Gemeinde und der Caritas über verschiedene Formen der Nutzung eines betreuten Wohnens stattfinden.

Janette Fuchs: „Den Zeitpunkt zu nutzen, ist ganz wichtig. Die Zinsen bleiben nicht so und wir haben Inflation. Wir sollten unsere Chance wahrnehmen und die Flächen verkaufen.“ Die Rathauschefin bezeichnete die beiden in Frage kommenden Investoren als seriös. Diese hätten auch schon in umliegenden Städten und Gemeinden investiert, so Fuchs. Das marode Parkhotel ist schon seit einigen Jahren im Besitz der Gemeinde. Bereits im „Leitbild Todtmoos 2030“, das 2018 erarbeitet worden war, wurden Ideen und Möglichkeiten für die Nutzung des Areals als seniorengerechte Wohnanlage definiert.