Die beiden 15 Jahre alten Rührwerke der Todtmooser Kläranlage sind veraltet und müssen dringend ersetzt werden. Der Todtmooser Gemeinderat beschloss in der jüngsten Sitzung einstimmig die Neuanschaffung von zwei Rührwerken zum Preis von 25.204 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kosten für den Einbau liegen bei etwa 650 Euro, wobei der Bauhof sich hier noch mit Eigenleistung einbringt. Kämmerer Uwe Bonow stellte unter Umständen auch Zuschüsse für die Anschaffung in Aussicht, aufgrund möglicher Energieeinsparungen durch die Pumpen. Dies müsse aber noch abgeklärt werden, so Bonow. Der Wirtschaftplan gäbe die Investition jedenfalls her, erläuterte der Kämmerer. FW-Gemeinderat Dirk Haselwander fragte an, ob der Austausch noch aufgeschoben werden könne.

Das könnte Sie auch interessieren

Bonow verneinte: „Man merkt, dass die Rührwerke dem Ende entgegen gehen“. Es gelte, einen Totalausfall zu vermeiden. Bürgermeisterin Janette Fuchs: „Diese Investition ist unumgänglich“.