Wahlen und Ehrungen sind im Fokus der Hauptversammlung der Freien Wähler Todtmoos gestanden. Die beiden Fraktionssprecher informierten aus dem Gemeinderat. Außerdem stand eine Satzungsänderung an.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Daniel Müller als Kassierer. Er löste Christine van der Meyden ab, die nicht mehr kandidierte. Wolfgang Jehle stellte sein Amt als Beisitzer zur Verfügung. Vorsitzender blieb Jörg Oehler, ebenso wie sein Vize Andreas Weiland. Silke Kaiser wurde als Schriftführerin bestätigt; Barbara Yago blieb Beisitzerin.

Ehrungen

Jörg Oehler ernannte Herbert Schmidt in Abwesenheit zum Ehrenvorsitzenden. Schmidt trat 1974 ein und wurde 1975 als jüngster Gemeinderat mit 26 Jahren in das Gremium gewählt. Der Geehrte war 20 Jahre im Gemeinderat und stand den Freien Wählern zehn Jahre vor. Andreas Weiland erhielt eine Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft. In Abwesenheit wurden Gottfried Wasmer und Franz Josef Stoll ebenfalls für 25 Jahre geehrt. Silke Kaiser blickte auf die zwei vergangenen Geschäftsjahre zurück. Kassiererin Christine van der Meyden gab Auskunft über den Kassenstand.

Gemeinderat und Bürgermeisterwahl

Fraktionssprecher Michael Schmitz und Vize Wolfgang Jehle gaben einen Einblick in die Arbeit im Gemeinderat mit den Schwerpunkten Tourismus, Hängebrücke und Freibadsanierung. Für die 2022 anstehende Bürgermeisterwahl wurde angekündigt, dass zusammen mit der CDU ein gemeinsamer Kandidat unterstützt werden soll: „Unsere Aufgabe ist es, dass die Wähler eine Wahl haben“, so Schmitz. Es sei keine Zeit für Experimente und es sollten keine neuen Gräben aufgerissen werden.

HTG

Thema war auch die 2022 anstehende Vertragsverlängerung mit der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG). Michael Schmitz sprach von Problemen bei der Kommunikation mit der Touristinfo. Der Vertrag müsse neu verhandelt werden. Jörg Oehler sagte: „Die Kosten für die Gemeinde bei der HTG müssen erheblich gesenkt werden.“

Satzung

Die Mitglieder stimmten dafür, dass künftig Bürger ab dem 16. Lebensjahr Mitglied werden können. Jugendliche in Ausbildung werden bis zum 21. Lebensjahr vom Mitgliedsbeitrag befreit.