Lange hat es gedauert, bis am Freitagabend die Mitgliederversammlung des Skiclubs Todtmoos (SCT) stattfinden konnte. Der Vorsitzende Josef Faschian bedankte sich bei der gut besuchten Versammlung in der Wehrtalhalle bei seiner Mannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Voll des Lobes war der Vorsitzende über die Arbeit von Katja Mutter, die sehr erfolgreich über zwölf Jahre das Kinderturnen geleitet hat. Vera Lattermann und Vanessa Mutter setzten das beliebte Programm fort. Vlasta Delic löst Katrin Büche beim Skitraining ab und wird Julian Wolf unterstützen. Seit nunmehr 22 Jahren leitet Volkhard Bartel die Mountainbike-Trainingsgruppe.

Ruhiges Vereinsjahr

Aufgrund der Pandemie blickte Schriftführerin Natalie Faschian auf ein ruhiges Jahr zurück. Das Vereinsleben stand so gut wie still und nahezu alle Veranstaltungen wurden abgesagt. Stattfinden konnte der Ausflug der Kinder im Herbst zum Klettergarten am Feldberg. Teilweise konnten das Kinderturnen, Skitraining auf der Loipe und der Piste stattfinden. Das Aushängeschild des Vereines ist Emeli Behringer, die mit ihren Staffelkolleginnen zum ersten Mal Edelmetall, die Bronzemedaille bei der Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft in der Schweiz errang. Bürgermeisterin Janette Fuchs dankte in der Versammlung für die geleistete Arbeit. Einstimmig wurde die Vereinsspitze entlastet.

Die Wahlen

Alle vorgeschlagenen Vorstandsmitglieder wurden in offener Wahl einstimmig gewählt: Josef Faschian (Vorsitzender), Sepp Zimmermann (neuer stellvertretender Vorsitzender), Silvia Matt (Kassiererin), Natalie Faschian (neue Schriftführerin), Vlasta Delic (neue Beisitzerin), Volker Bartel (Beisitzer) und Katja Kessler (neue Beisitzerin). In Abwesenheit wurde Katrin Büche als Sportwart bestätigt. Die Kassenprüfer Volkmar Jäckel und Gerhard Philipp verbleiben in ihrem Amt. Ein Dankeschön sprach der Vorsitzende seinen drei Trainern Katja Mutter, Vanessa Mutter und Julian Wolf aus und hatte einen mit Blumen geschmückten Umschlag für sie vorbereitet.

Neues Museum geplant

Bevor der Vorstand sich bei allen bedanken konnte für die Bereitschaft, sich für ein Amt zur Verfügung zu stellen und allen für die Unterstützung des Vereins, hatte Florian Zimmermann eine Nachricht zu den abgebauten Skiliften. Der oberste Mast des flachen Skilifts auf dem Hochkopf bleibt stehen und das Hüsli der Bergstation soll zu einem Museum umgebaut werden. Es ist nicht als Mahnmal gedacht. Zusammen mit dem Heimatverein und dem Naturpark will man den Wandel der Zeit, der Natur und die Erinnerung an den Alpinen Sport in Todtmoos wachhalten.

  • Ehrungen: Das silberne Ehrenzeichen für 25-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten: Elke Rodrigues, Maximilian Stockkamp, Martina Senn, Christoph Spitz, Matthias Bockstaller. Das goldene Ehrenzeichen für 40-jährige Vereinstreue ging an: Peter Bächle, Rolf Beisel, Roland Matt, Franz-Josef Stoll, Bernhard Zimmermann, Kurt Biehler, Hertha Faschian, Sandra Ernst, Vera Gailer und Florian Zimmer. Ebenfalls mir der goldenen Ehrennadel für 50-jährige Treue erhielten: Wolfgang Malzacher, Karl Mutter Georg Boedeker, Andreas Faschian, Alfons Gies, und Herbert Kiefer. Für 60- und 70-jährige Treue gab es den SCT-Lebkuchen: Peter Schlageter. Manfred Zimmermann, Arnold Baumgartner, Erich Kiefer, Christa Zimmermann, Peter Gailer, Gretel Faschian, Martin Abele und Manfred Eckert.