Die kulturellen Vereine in Todtmoos haben ihre Tätigkeiten aufgrund der aktuell angespannten Lage in der Corona-Pandemie erneut gegen Null gefahren. Der Musikverein Todtmoos-Weg hat das für den 5. Dezember geplante Jahreskonzert in der Wehratalhalle bereits vor einigen Tagen abgesagt. Seit einigen Wochen schon hatte sich der Musikverein in intensiver Probenarbeit auf diesen Höhepunkt im Vereinsjahr vorbereitet. Wie die Vorsitzende Barbara Schemmer auf Nachfrage mitteilte, sind die Proben nun bis auf weiteres auf Eis gelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach der aktuellen Corona-Vorgabe (Stand 28.11.) sind Proben von Musikkapellen und Chören nur mit 2G-Plus erlaubt. Derzeit sei es aber nicht möglich, an Schnelltests heranzukommen, sagte die Vorsitzende: „Wir haben unsere Probenarbeit eingestellt. Die nötigen Schnelltests vor jeder Probe stellen einen starken Eingriff in die Persönlichkeitsrechte dar“, so die Meinung von Barbara Schemmer. Die Vorsitzende weiter: „Man hat langsam Bedenken, auch wenn man geimpft ist“. Als Ersatz für das Jahreskonzert möchte sich der Musikverein Todtmoos-Weg im ersten Quartal 2022 in irgendeiner Form der Öffentlichkeit präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach einer Sitzung des Vorstands hat sich auch die Trachtenkapelle Todtmoos dazu entschlossen, die Probenarbeit vorläufig einzustellen. Es solle keinem Mitglied zugemutet werden, sich vor jeder Probe testen zu lassen und das Ergebnis zu dokumentieren: „Leider ist es halt wieder so, dass wir zum dritten Mal die Proben einstellen müssen mit der Gewissheit, dass beim Wiederbeginn alles wieder auf Null gefahren ist“, so der Vorsitzende der Trachtenkapelle, Matthias Mutter. Er hoffe darauf, dass beim Neustart der Probenarbeit dann alle wieder mit an Bord sind und gemeinsam durchgestartet werden kann. Mutter rief in einer Nachricht an die 43 aktiven Mitglieder dazu auf, sich in den nächsten Wochen gegenseitig zu motivieren. Aufgrund der Pandemie hatten die beiden Todtmooser Musikvereine bislang noch keine Austritte von Mitgliedern zu verzeichnen. Etwas anders sieht die Situation beim katholischen Kirchenchor Todtmoos aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Größtenteils krankheitsbedingt, jedoch nicht aufgrund von Corona, schrumpfte die Mitgliederzahl des Chores von 22 auf 12 Sänger, teilte die Vorsitzende Brigitte Ernst mit. Mittlerweile hat auch der Kirchenchor seine Probenarbeit wieder eingestellt. Während der Pandemie sang eine kleine Schola aus Mitgliedern des Chores bei den Gottesdiensten in der Wallfahrtskirche.