Die Polizei hat die Fahndung zurückgenommen. Laut einem Bericht vom Montag, 29. Juli, wurde ein Toter in einem dicht bewachsenen Waldstück nahe Todtmoos an der Grenze zum Landkreis Lörrach aufgefunden. Laut den Ermittlern handele es sich um den Vermissten. 

Notruf wurde abgesetzt

Der 27-Jährige machte sich laut Polizei am Dienstag, 9. Juli, gegen 17 Uhr von Herrischried aus zu einer Wanderung auf, möglicherweise zum Schluchtensteig. Er trug Wanderbekleidung, hatte einen Rucksack und ein Zelt dabei. In der Nacht zum Mittwoch rief er demnach gegen 2 Uhr bei der Rettungsleitstelle an und suchte dringend um Hilfe nach.

Er konnte allerdings nicht genau sagen, wo er sich befand. Einzige Information war, dass er irgendwo im Wald bei einem Jägerstand bei Todtmoos sei, so die Polizei weiter. Es wurden umfangreiche Suchmaßnahmen mit Unterstützung der örtlichen Jagdpächter, der Feuerwehr und der Bergwacht eingeleitet. Auch schon in der Nacht wurde ein Polizeihubschrauber bei der Suche eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren