Todtmoos – Die Trachtenkapelle Todtmoos lädt am Ostersonntag, 16. April um 20 Uhr zum Jahreskonzert in das Kurhaus Wehratal ein. Das Thema in diesem Jahr lautet „Klangwerkstatt“.

Seit einigen Monaten schon sind die 40 aktiven Musiker unter der Leitung von Martin Kaiser dabei, ein neues, unterhaltsames Programm einzustudieren. Auf die Konzertbesucher wartet die ganze Bandbreite der Blasmusik. Moderne, zeitgenössische Kompositionen gehören ebenso dazu, wie volkstümliche Stücke sowie die großen Hits aus der Rock-Szene. Zweifellos als einer der Höhepunkte kann das Tenorhorn-Solo „Grandfather’s Clock“ bezeichnet werden. Solist Michael Kaiser wagt sich hier an ein technisch äußerst anspruchsvolles Stück.

Im zweiten Teil des Konzertes ist unter anderem die neueste Komposition von Markus Götz, „Jump and Joy“, zu hören. Götz lebt im Wiesental und ist Dirigent der Stadtmusik Zell. Mit den beiden Medley’s „Queen in Concert“ und „The Rolling Stones on Tour“ hat die Trachtenkapelle die größten Hits der beiden legendären Rockbands im Programm. Auch ein Song von Udo Lindenberg ist zu hören. Im Laufe des Konzertes stellen sich die vier Nachwuchsmusiker Caroline May, Vanessa Maier, Isabella Jehle und Alexander Kaiser erstmals einem großen Publikum vor.

Dirigent Martin Kaiser stellte das Programm aus Vorschlägen der Musiker und eigenen Ideen zusammen. Kaiser hat auch das Thema „Klangwerkstatt“ aus dem Hut gezaubert: "Man muss sich etwas überlegen und das Publikum neugierig machen“, so der Dirigent. Zur „Klangwerkstatt“ hat sich der Verein einige Überraschungen einfallen lassen. Die Zeiten sind vorbei,wo außer den musikalischen Darbietungen auf der Bühne nichts weiter passiert, sind sich die Musiker einig. Zum Verlauf der Probenarbeit äußert sich Martin Kaiser positiv: "Die erste Bühnenprobe ist optimal gewesen; am Klang gibt es jedoch noch etwas zu verbessern, aber wir sind auf dem richtigen Weg", so der Dirigent zufrieden. Die Musiker seien hoch motiviert. Was Martin Kaiser besonders freut: "Alle halten zusammen und der Funke springt bestimmt auch auf das Publikum über." Die Trachtenkapelle hofft nun natürlich auf ein volles Haus am Ostersonntag.