Ein direkt unterhalb der L 151 gelegener Schopf brannte in der Nacht zum Mittwoch ab. Das Feuer wurde laut Polizeibericht um 3.20 Uhr bemerkt. Anwohnern gelang es, das Feuer zu löschen. Die verständigten Feuerwehren aus Todtmoos und Herrischried führten noch die restlichen Nachlöscharbeiten aus. Wieso der Schopf, in dem nur Brennholz gelagert war und der über keinen Stromanschluss verfügte, in Brand geriet, ist noch unklar. Erkennbare Hinweise auf das Vorliegen eines vorsätzlichen Brandstiftungsdeliktes konnten allerdings bislang nicht erlangt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.