Nach dem großartigen Erfolg vor zwei Jahren lädt die Trachtenkapelle Todtmoos am Sonntag, 20. Oktober um 17 Uhr erneut zu einem „Konzert in der Kirche“ ein. Wie Dirigent Martin Kaiser betont, ist dies kein Kirchenkonzert im herkömmlichen Stil. Das Programm beinhaltet überwiegend weltliche Kompositionen.

Musiker proben emsig

Seit einigen Wochen schon bereiten sich die Musikerinnen und Musiker intensiv auf dieses ganz besondere musikalische Ereignis vor. Das Konzert soll die Besucher zum Träumen einladen. Zu Gehör gebracht wird unter anderem „Die Sage vom Todten Moos“. Diese imposante Rockouvertüre hat der Schopfheimer Komponist Markus Götz eigens für die Trachtenkapelle zum 750-jährigen Ortsjubiläum von Todtmoos geschrieben.

Musikalische Erzählung

Ein weiterer Höhepunkt im Konzertprogramm ist die musikalische Erzählung über das Schicksal des legendären Luftschiffes Hindenburg. Auch die Pop-Legende Michael Jackson wird mit dem Song „Heal The World“ gewürdigt. Ebenfalls ein herausragendes Werk ist „Olympic Spirit“, die Eröffnungsfanfare der olympischen Sommerspiele 1988 in Südkorea.

Die Trachtenkapelle Todtmoos probt intensiv für ihr Konzert am 20. Oktober.
Die Trachtenkapelle Todtmoos probt intensiv für ihr Konzert am 20. Oktober. | Bild: Christiane Sahli

Mit dem „Amen“ von Pavel Stanek präsentiert die Trachtenkapelle eine feierliche Komposition, die dank der besonderen Akustik in der Wallfahrtskirche besonderes gut zur Geltung kommen wird. Für das Konzert wird kein Eintritt erhoben. Die Konzertbesucher dürfen aber gerne eine Spende für die Jugendarbeit im ältesten kulturellen Verein der Gemeinde entrichten.