Das Hornwochenende in Todtmoos begann am Donnerstag und endet am Sonntag mit dem gemeinsamen Abschlusskonzert. Alle Hände voll zu tun hatten zu Beginn die Organisatoren, allen voran Johanna Birth, die sich wie gewohnt um die Unterbringung und den ordnungsgemäßen Ablauf der ersten Kursangebote kümmert, damit Todtmoos erfüllt werden kann von den Klängen der 79 Teilnehmer, die sich dieses Jahr über die Jugendmusikschule Bad Säckingen zum Hornwochenende angemeldet haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Ziel, die Grenzen zwischen Amateuren und Profis und zwischen Jung und Alt verschwimmen zu lassen, das Ensemblespiel zu fördern und nicht zuletzt mannigfaltige Kontakte untereinander zu knüpfen, werden die Teilnehmer nach Alter und Niveau in Gruppen eingeteilt. Drei Teilnehmer kommen aus Norwegen, drei aus Frankreich und aus der Bläserklasse von Julian Gibbons ist auch ein Flüchtlingskind mit dabei. Das Alter der Teilnehmer könnte breit gefächerter nicht sein, es reicht von sieben bis 58 Jahren.

Gruppenleiter aus ganz Deutschland

Die Gruppenleiter kommen von der Musikschule Südschwarzwald, aber auch aus Potsdam, aus Frankreich, der Schweiz und Norwegen. Aus Frankfurt ist erstmals als Gruppenleiterin Johanna Kretschmann dabei, nachdem sie in der Vergangenheit bereits mehrfach einige ihrer Schüler nach Todtmoos geschickt hatte.

Julian Gibbons von der Bad Säckinger Jugendmusikschule koordiniert, Udo Schmitz aus Weil am Rhein fungiert zusätzlich als Springer. Die beiden Professoren, die die Meisterklassen leiten, sind Froydis Ree Wekre aus Oslo und Mischa Greull aus Zürich. Begleitet werden die jungen Solisten durchgehend von den beiden Korrepetitorinnen Sigrid Schmalz aus Potsdam und Tamara Geißner aus Trossingen.

Das könnte Sie auch interessieren

"Es gab bislang keine Krankmeldungen, und die Ankömmlinge sind allesamt hoch motiviert", strahlt Johanna Birth, die in diesem Jahr mit einem Bufdi der Jugendmusikschule sowie Tochter Ariadne auf ein noch weiter ausgebautes Helferteam zurückgreifen kann.

"Auch die Kooperation mit der Gemeinde Todtmoos funktioniert wieder optimal, locker und unkompliziert", meint Johanna Birth dankbar. Schule und Halle stehen komplett für die Gruppen- und Einzelstunden der Kursteilnehmer zur Verfügung.

Zwei Konzerte

Erstmals hat es auch eine organisierte Konzertausfahrt gegeben, denn am Donnerstagabend trat Mischa Greull in der Tonhalle Zürich als Hornsolist in Richard Strauss’ "Heldenleben" auf, ein zusätzlicher Programmhöhepunkt.

Nach fleißigen Proben sind dann alle am Ende des Kurses selbst an der Reihe. Am Samstag, 16. März, um 20 Uhr, präsentieren sich die Teilnehmer der Meisterklassen in einem Solokonzert in der Klinik Wehrawald, und am Sonntag, 17. März, um 11.30 Uhr, findet das Abschlusskonzert im Kurhaus statt.