Etwa 400 Quadratmeter zundertrockenes Gras auf einer Weide gerieten am Samstag gegen 15.30 Uhr am Glaserberg bei Todtmoos-Glashütte in Brand. Ursache sei Funkenflug gewesen, so der Todtmooser Feuerwehrkommandant Benjamin Ernst. Landwirte hätten beim Aufräumen einer Weide Holz verbrannt, der Wind habe die Funken weitergetragen und jenseits der Straße eine Matte entzündet. "Das war nicht ohne", so Ernst über die Situation. Das Feuer sei beim Eintreffen der Feuerwehr nur noch rund 50 Meter vom Waldrand entfernt gewesen. 19 Feuerwehrleute aus Todtmoos und elf aus Herrischried löschtne das Feuer. Weit weniger dramatisch war laut Ernst ein weiterer Flächenbrand am Freitagnachmittag bei Hintertodtmoos.