Der Hamburger Fischmarkt auf Tour lockte am Wochenende zahlreiche Besucher nach Todtmoos. Zum zehnten Mal ist die lustige Truppe zu Gast. Zur 750-Jahrfeier haben sich die Händler mit Dirk Rösgen an der Spitze etwas Besonderes einfallen lassen. Sie spendierten den Erlös von 1500 Euro vom Verkauf der ersten 750 Fischbrötchen an vier örtliche Vereine und Gruppen, den Skiclub, die Trachtenkapelle, den Jubiläumsmännerchor und die Theatergruppe.

Aal Hinnerk war in Todtmoos beim Fischmarkt äußerst beliebt: Kiloweise ging der Räucherfisch über die Theke seines großen Lastwagens.
Aal Hinnerk war in Todtmoos beim Fischmarkt äußerst beliebt: Kiloweise ging der Räucherfisch über die Theke seines großen Lastwagens. | Bild: Andreas Böhm

Die Marktschreier mit Aal-Hinnerk, Wurst-Herby und anderen boten zur Freude der Gäste ihre Waren mit flotten und derben Sprüchen feil. Initiator Aktives Todtmoos sorgte für das Rahmenprogramm. Tolle Einlagen bot die Todtmooser Tanzgarde mit den Tanzmäusen.

Bei der Eröffnung des zehnten Hamburger Fischmarkts in Todtmoos (von links): der Vorsitzende von Aktives Todtmoos, Karl Heinz Steidle, Bürgermeisterin Janette Fuchs und der Inhaber des Fischmarkts, Dirk Rösgen. Im Vordergrund zwei Lebküchler-Damen.
Bei der Eröffnung des zehnten Hamburger Fischmarkts in Todtmoos (von links): der Vorsitzende von Aktives Todtmoos, Karl Heinz Steidle, Bürgermeisterin Janette Fuchs und der Inhaber des Fischmarkts, Dirk Rösgen. Im Vordergrund zwei Lebküchler-Damen. | Bild: Andreas Böhm