Die Bürgermeister des Gemeindeverwaltungsverbandes Sankt Blasien gratulierten der Gemeinde Todtmoos zum 750-jährigen Ortsjubiläum mit einem ganz besonderen Geschenk: Einer Sitzbank auf deren Lehne die Wappen der sieben Verbandsgemeinden zu sehen sind, die mittels Lasertechnik angebracht wurden.

Angefertigt wurde die Sitzbank von Axel Schmidt aus Bernau. Janette Fuchs bedankte sich für das tolle Geschenk zum Jubiläum. Sankt Blasiens Bürgermeister Adrian Probst lobte das Engagement vieler Bürger im Jubiläumsjahr und wünschte Todtmoos viel Erfolg bei der zukünftigen Gestaltung der Gemeinde: „Ihr seid auf einem anspruchsvollen Weg“, so Probst. Zudem betonte Adrian Probst die gegenseitige Hilfe und Unterstützung der Verbandsgemeinden: „Wir verstehen uns als Freunde neben- und miteinander“, so der Rathauschef aus der Domstadt.

Platz neben der neuen Marienstatue

Paulinerpater Roman bedankte sich für die Bank. Diese soll im nächsten Jahr ihren Platz neben der neuen Marienstatue auf dem Schönbühl bekommen. Zunächst wurde die Bank in die Kirche neben den Altar gebracht, wo sie Pater David am Abend im Gottesdienst zeigen wollte. Bis das Sitzmöbel an seinen endgültigen Standort gebracht wird, findet die Bank im Klostergarten einen würdigen Platz.

Prior Pater David nutzte die Gelegenheit und überreichte jedem Bürgermeister eine Todtmooser Jubiläumskerze. Im Anschluss an die Geschenk-Übergabe lud Pater Roman die Bürgermeister und anwesenden Gemeinderäte zu einem kleinen Rundgang im Kloster ein. Anschließend wurde die neue Marienstatue in Augenschein genommen. Im Bürgerstüble fand ein gemütlicher Abschluss mit einem Vesper statt.