Die Wutachmühle ist in der Wandersaison häufig Startpunkt oder Ziel einer Tour durch die Wutachschlucht. Um nach der Wanderung wieder an den Ausgangspunkt zu gelangen, nutzen Wanderer sehr gerne den Wanderbus. In der Hochsaison nehmen bis zu 1000 Fahrgäste pro Tag dieses Angebot in Anspruch. Die bisher vorhandenen Warteflächen an der Bushaltestelle bei der Wutachmühle waren nicht für diese Menge an Fahrgästen ausgelegt. Es handelte sich eigentlich nur um einen etwa ein bis eineinhalb Meter breiten unbefestigten Gehweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Um diese unzureichende und teilweise sehr gefährliche Situation für auf den Bus wartende Fahrgäste zu beseitigen, hat das Regierungspräsidium (RP) Freiburg im Herbst/Winter 2020/2021 die Warteflächen vergrößert. Nach Auskunft von Heike Spannagel, Pressesprecherin im RP, wurden auf der Nordseite (Fahrtrichtung Ewattingen) der L 171 mittels einer knapp 30 Meter langen Mauer aus Betonfertigteilen eine Wartefläche von rund 75 Quadratmetern geschaffen.

Auf der Südseite (Fahrtrichtung Mundelfingen) der L 171 konnte die Wartefläche auf rund 50 Quadratmeter vergrößert werden. Zusätzlich zu dieser baulichen Maßnahme wurde auf der Südseite die fußläufige Verbindung über die Wutachbrücke verbessert.

Beide Bushaltestellen an der L 171 wurden in diesem Zuge auch mittels sogenannter „Kassler Hochborde“ barrierefrei ausgebaut. Wie Heike Spannagel auf Nachfrage weiter informierte, sollen im April noch zwei Bäume in der Wartefläche sowie weitere Bäume und Büsche an den Böschungen gepflanzt werden. Damit wäre die neue Bushaltestelle rechtzeitig zum Beginn der diesjährigen Wandersaison fertiggestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Wanderbus Wutachschlucht startet nach Auskunft von Tobias Herrmann, Pressesprecher im Landratsamt Waldshut, am Samstag, 17. April, in die diesjährige Saison. Der Bus tourt dann an den Wochenenden und Feiertagen zwischen der Wutachmühle und der Schattenmühle bei Boll und bringt die Wanderer bequem an ihren Zielort.

Das könnte Sie auch interessieren