Yvonne Würthyvonne.würth@suedkurier.de

Einen gelungenen Konzertabend präsentierte der Musikverein Grimmelshofen am Samstag im Gemeindesaal. Der Vorstand hatte sich für ein Ehrungskonzert im Herbst entschieden, um die seit der Corona-Zwangspause angelaufenen Ehrungen in einem angemessenen Rahmen durchführen zu können. So konnte der Vorsitzende Werner Kehl in seinem ersten Konzert im Amt, gewählt wurde er im Februar 2020, gleich acht Ehrungen vornehmen. Für ihren jahrzehntelangen Einsatz im Musikverein Grimmelshofen mit Festen, Theaterabenden und Konzerten wurden Gerhard Kehl, Bruno Müller und Wolfgang Kaiser zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für 25 Jahre aktives Musizieren im Verein erhielten der Vorsitzende Werner Kehl, Berthold Sattler, Christine Wittig, Tobias Kehl und Joachim Keller Ehrennadel und Urkunde vom BDB überreicht. Die Ehrung von Markus Burger findet zu einem späteren Zeitpunkt statt, er konnte aufgrund von Krankheit nicht dabei sein.

Der Musikverein Grimmelshofen lud zum Ehrungskonzert in den Gemeindesaal ein. Insgesamt wurden acht Ehrungen vorgenommen, im Bild sind ...
Der Musikverein Grimmelshofen lud zum Ehrungskonzert in den Gemeindesaal ein. Insgesamt wurden acht Ehrungen vorgenommen, im Bild sind die neu ernannten Ehrenmitglieder zu sehen. Von links: Gerhard Kehl, Bruno Müller, der Vorsitzende Werner Kehl, Wolfgang Kaiser und der stellvertretende Vorsitzende Heiko Blattert. | Bild: Yvonne Würth

Fließend am Dirigentenpult abgewechselt hatten sich Mathias Kehl und Ralf Burger. Beim nächsten Frühjahrskonzert wird Mathias Kehl als musikalischer Leiter gebührend verabschiedet. „Mathias und Ralf, euch gebührt der größte Dank, ohne eure Disziplin und euer Engagement würden wir so ein Konzert nicht spielen können. Selten bis nie bekommt ihr von uns ein Lob, darum nutzen wir die Gelegenheit, Danke zu sagen“, so der Vorsitzende Werner Kehl. Der Konzertabend wurde mit Musik von Christopher Tin zum Computerspiel „Civilization IV“ eröffnet, der neue Marsch „Der Märchenkönig“ von Timo Dellweg wurde zu Ehren des bayerischen Königs Ludwig II. komponiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Polka „Freunde fürs Leben“ komponierte Mathias Rauch für „Lukas Bruckmeyer & seine Böhmischen Kameraden.“ Ein Medley der schönsten Melodien wie „Bridge Over Troubled Water“, „Mrs. Robinson“ und Sound Of Silence“ erinnerte an das Folk-Rock-Duo Simon and Garfunkel, es folgte eine Hymne an die Freundschaft: „The Way Old Friends Do (Wie es alte Freunde tun“ ist ein Lied der schwedischen Popgruppe Abba. Das Lied der Beatles „Hey Jude“ hatte Paul McCartney ursprünglich als „Hey Jules“ dem Sohn John Lennons zum Trost gewidmet. Der Konzertmarsch Salemonia von Kurt Gäble gehört zu den beliebtesten Märschen, als Abschluss-Stück spielten die Musiker „Sweet Child O´Mine“ von der Hard-Rock-Band Guns N´Roses aus dem neuesten Thor-Film.

Das könnte Sie auch interessieren

Ihr musikalisches Debüt gaben Malte Wittig und Julian Blattert. Den Gemeindesaal geschmückt hatte Vanessa Kehl, durch den Abend geführt hatten Linda Heer (Ansagetext) und Verena Kaiser (Ansage). Im Publikum saßen die Familien der Musiker und Vertreter der Stühlinger Musikvereine, welche den gelungenen Konzertabend sichtlich genossen und mit Bravo-Rufen, dem Wunsch nach einer Zugabe und viel Applaus ihre Begeisterung gezeigt hatten.