Ein Defibrillator hängt seit einigen Wochen im Eingangsbereich der Sparkasse Eggingen. Vor Ort erläuterte Markus Wesner vom Lions Club die Funktion des Gerätes, welches Leben retten kann.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Spendenaktion: Vorjahrespräsident Markus Wesner freute sich, im Rahmen der Adventskalender-Aktion des Lions Club Waldshut-Tiengen in Eggingen einen der zehn im Landkreis installierten automatisierten externen Defibrillator, kurz AED, im Gesamtwert von 18.000 Euro aufstellen zu können. Im Vorraum der Sparkasse ist er ununterbrochen zugänglich für den Fall der Fälle. Durch den regelmäßigen Besuch bei seiner Hausbank erinnere sich der Bürger in der Regel gut an den Standort des nächstgelegenen AED, meint auch Vorstandsmitglied der Sparkasse Bonndorf-Stühlingen Georg Riesterer. „Solange es grün blinkt, ist es wartungsfrei“- Markus Wesner empfiehlt den Mitarbeitern der Sparkasse, beim täglichen Gang zur Arbeitsstelle einen Blick darauf zu werfen. Eine falsche Handhabung sei quasi nicht möglich, denn das AED gibt keinen Stromstoß ab, wenn kein Problem vorliegt. Darüber hinaus werden nach der Pandemie Schulungen angeboten mit David Zimmermann und David Arndt. Sowohl die Feuerwehr als auch die Landfrauen sind Zielgruppen für Schulungen.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hilfe bei Herzstillstand: Eine plötzliche Herzattacke kann jeden treffen. Der Betroffene wird sofort bewusstlos und atmet nicht mehr normal oder gar nicht mehr. Wenn nach einer schweren Herzattacke nicht innerhalb von fünf Minuten einfache Maßnahmen, vor allem die Herzdruckmassage und/oder Defibrillation durchgeführt werden, dann ist ein Überleben unwahrscheinlich. Ein AED verfügt über eine automatische Rhythmuserkennung und ermöglicht mittels akustischer Anleitung auch dem ungeübten Ersthelfer, eine Defibrillation durchzuführen.