Anstatt bereits vor den Pfingstferien, wie bisher gewohnt, fanden die ersten schriftlichen Prüfungen an der Realschule in Stühlingen erst am 8. Juni statt, die mündlichen Prüfungen wurden zwischen dem 12. und 16. Juli terminiert.

Schüler haben mehr Zeit

Beim Prüfungsablauf ändert sich, dass die Schüler in Deutsch und Mathematik 30 Minuten länger schreiben dürfen, in den anderen Prüfungsfächern verlängert sich die Zeit um 15 Minuten. Zudem stehen für die Lehrkräfte zusätzliche Prüfungsaufgaben zur Vorauswahl bereit, damit eine gute Passung von Unterricht und Prüfung gesichert wird.

An der Realschule Stühlingen legen dieses Jahr 53 Schüler die Realschul-Abschlussprüfung nach der 10. Klasse ab, 13 Neuntklässler treten zur Hauptschul-Abschlussprüfung an. Um den augenblicklichen Abstands- und Hygieneregeln gerecht zu werden, werden Teile der schriftlichen Prüfungen in die Stadthalle verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Da Haupt- und Realschulprüfungen erstmals zeitgleich stattfinden, werden zudem mehr Prüfungsräume benötigt, was unter Corona-Bedingungen – Separierung getesteter von ungetesteten Schülerinnen und Schülern – zu einem deutlichen organisatorischen Mehraufwand führt.

Nachdem im letzten Schuljahr zum ersten Mal eine neue Hauptschulabschlussprüfung in Kraft trat, wird in diesem Jahr nach der neuen Realschulabschlussprüfung geprüft. Schriftliche Prüfungen werden in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch abgelegt.

Einige Neuerungen

Die ersten 30 Minuten der Englischprüfung bestehen aus dem Teil „Hörverstehen“, was eine Neuerung darstellt. Ebenfalls neu ist eine zusätzliche schriftliche Prüfung in den Wahlpflichtfächern AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales) und Technik, die aus einem Pflichtteil und einem Wahlteil bestehen, sowie Französisch. In den Fremdsprachen wird auch das Ergebnis der Kommunikationsprüfung, die bereits im März abgelegt wurde, in die Prüfungsleistung einbezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Um eine optimale Prüfungsvorbereitung zu gewährleisten, waren die Abschlussklassen 9 und 10 die ersten, die im Frühjahr wieder in die Schule zurückgekehrt sind. Die Arbeit in kleineren Gruppen erwies sich als sehr effektiv, sodass die Schüler trotz der widrigen Umstände dieses Schuljahres gut vorbereitet in die Prüfung gehen konnten.

Noch ungewiss ist, in welcher Form die Prüflinge nach ihren fünf bzw. sechs Jahren an der Realschule Stühlingen verabschiedet werden können. Aber Schulleitung und Kollegium zeigen sich optimistisch, dass der vorhandene Ideenreichtum zu einer würdigen Verabschiedung führen wird.