Beständigkeit und Verjüngung gibt es gleichzeitig bei den Tischtennisfreunden Stühlingen. Nach 31 Jahren im Vorstand, davon 22 als Vorsitzende, gab Tatjana Lasarzick die Geschicke des Vereins in jüngere Hände ab. Neben dem Vorsitzenden Sven Demuth (seit 2017) ist nun ihr Sohn Jens Lasarzick neuer Vorsitzender.

  • Wahlen: Gemeinsam mit Tatjana Lasarzick traten Beatrix Groten und Katja Wiedemann zurück. Der neue Vorstand besteht nun aus den beiden Vorsitzenden Sven Demuth (seit 2017), Jens Lasarzick (neu), Kassierer Michael Esser (neu), Schriftführerin Manuela Steinle sowie den vier Beisitzern Gerd Schönle, Gerätewart Manuel Burger, Katja Wiedemann (neu) und Jugendleiterin Alisha Rauch (neu). Bürgermeisterstellvertreterin Marianne Würth war voll des Lobes für die Vereinsarbeit und die Verabschiedeten.
  • Verabschiedungen: Applaus erhielt Tatjana Lasarzick, die nach 31 Jahren im Vorstand und 22 Jahren als Vorsitzende aus dem Vorstand ausgeschieden ist. Im tränenreichen Rückblick erinnerte sie an die Höhen und Tiefen und verabschiedete sich bei Kassiererin Beatrix Groten sowie der Vorsitzenden Katja Wiedemann.
Aus dem Vorstand verabschiedet wurden die Vorsitzende Tatjana Lasarzick, Kassiererin Beatrix Groten und Beisitzer Jacek Hesse. Tatjana Lasarzick hatte als Tochter des Vereinsgründers Raimund Brendle übernommen und gibt nach 31 Jahren im Vorstand, davon 22 Jahre als Vorsitzende, ab an ihren Sohn Jens Lasarzick. Die Schiedsrichterin Beatrix Groten war seit 20 Jahren ehrenamtlich aktiv im Vorstand, davon seit 2002 als Kassiererin.
Aus dem Vorstand verabschiedet wurden die Vorsitzende Tatjana Lasarzick, Kassiererin Beatrix Groten und Beisitzer Jacek Hesse. Tatjana Lasarzick hatte als Tochter des Vereinsgründers Raimund Brendle übernommen und gibt nach 31 Jahren im Vorstand, davon 22 Jahre als Vorsitzende, ab an ihren Sohn Jens Lasarzick. Die Schiedsrichterin Beatrix Groten war seit 20 Jahren ehrenamtlich aktiv im Vorstand, davon seit 2002 als Kassiererin. | Bild: Yvonne Würth
  • Berichte: Für Ärger hatte das Duschverbot gesorgt im Anschluss an die Lockdowns, inzwischen darf der Verein dies selbst verantworten. Aktuell müsse noch in alten Trikots gespielt werden, für die neue Saison soll etwas Schickes gesucht werden, die Mitglieder sollen die Augen offen halten, auch werden Sponsoren gesucht. Katja Wiedemann wünschte die Umstellung des von ihr erstellten TTF-Kuriers in eine rein digitale Ausgabe ohne Druck. Eine Betreuung der Internetseite wird gesucht, außerdem wünschte Manuel Burger neue Banden.
  • Termine: Die Spielpläne stehen mit Ausnahme der Jugend fest. Start ist am 10. September. Am Wochenende zum Ende der Sommerferien ist Trainingswochenende mit Roman Rosenberg mit Grillen und Ausklang. Der Saisonstart für alle Mannschaften ist am 18. September, am 10. Oktober findet die Jugendrangliste in Stühlingen statt, im Plan können sich die Aktiven eintragen für Schichten, Küche und Betreuung. Die Bezirksmeisterschaft am 6. und 7. November findet in Furtwangen statt.

Kontakt: Die beiden Vorsitzenden Sven Demuth und Jens Lasarzick der Tischtennisfreunde Stühlingen sind per E-Mail (vorstand@ttf-stuehlingen.de) zu erreichen sowie im Internet: www.ttf-stuehlingen.de