Die Feuerwehrabteilung Mauchen hat ein neues Mittleres Löschfahrzeug (MLF) bekommen. Mit einem zweitägigen Fest soll das gefeiert werden. Aber wie ist ein solches Fahrzeug überhaupt ausgestattet? Michael Zolg und David Raatz von der Feuerwehr Mauchen stellen das Fahrzeug vor.

Ein Blick in das Innenleben des neuen Mittleren Löschfahrzeugs der Feuerwehr Mauchen.
Ein Blick in das Innenleben des neuen Mittleren Löschfahrzeugs der Feuerwehr Mauchen. | Bild: Yvonne Würth

Als das Fahrzeug geliefert wurde und in den Wochen und Monaten danach konnten die Kameraden nur in kleinen Gruppen üben, um während der Pandemie einsatzfähig zu bleiben. Bislang gab es zwölf Einsätze mit dem neuen Fahrzeug, die Abläufe gehen jedem Kameraden längst leicht von der Hand.

Der Einsatz

Doch wie soll man so etwas vorführen? „Das ist schwer zu zeigen“, erklärt Michael Zolg. Er ist Abteilungskommandant der Feuerwehr Mauchen und auch stellvertretender Gesamtwehrkommandant der Stadt Stühlingen, Er schlägt vor, einen Einsatz zu simulieren.

Die beiden ziehen sich also ihre Einsatzkleidung an, fahren aus dem Feuerwehrgerätehaus und durchs Dorf bis zum Festplatz.

Dort zeigen sie einen Löschangriff.

Alle Handgriffe sitzen. Innerhalb kurzer Zeit ist der Schlauch aus dem Fahrzeug ausgerollt.

In nur 37 Sekunden geht das Ganze über die Bühne – von der Ankunft im Fahrzeug über das Löschen mit dem Schlauch. Und doch ist es beeindruckend und auch sehr zufriedenstellend.

Denn die Kameraden rücken zu jeder Tages- und Nachtzeit aus, wenn sie gebraucht werden.

In der Feuerwehrabteilung Mauchen sind 23 aktive Kameraden, 14 Jugendliche, vier Kinder und acht Senioren. Drei der jungen Frauen stehen dieses Jahr vor dem Wechsel von der Jugendabteilung zu den Aktiven, die erste weibliche Unterstützung.

Jugendleiter David Raatz vor dem neuen Löschfahrzeug.
Jugendleiter David Raatz vor dem neuen Löschfahrzeug. | Bild: Yvonne Würth

Das Fahrzeug

Die Firma Wiss GmbH & Co KG aus Herbolzheim hatte das Mittlere Löschfahrzeugnach Absprache mit dem Feuerwehrausschuss und der Stadtverwaltung Stühlingen gebaut.

Ein Blick in das Innenleben des neuen Mittleren Löschfahrzeugs der Feuerwehr Mauchen.
Ein Blick in das Innenleben des neuen Mittleren Löschfahrzeugs der Feuerwehr Mauchen. | Bild: Yvonne Würth

Geplant war die Abholung in Herbolzheim, aufgrund der Pandemie wurde es stattdessen am 1. April 2020 nach Mauchen gebracht. Im städtischen Haushalt wurden 240.000 Euro für das Fahrzeug bereitgestellt, Zuschüsse gab es in Höhe von nahezu 70.000 Euro.