Die Landfrauen Ewattingen haben ihr 50-jähriges Bestehen mit einem bunten Programm gefeiert. In jedem Monat im vergangenen Jahr war eine Veranstaltung vorgesehen, das Jubiläumsjahr war ein voller Erfolg. Die Vorsitzende der Landfrauen, Sandra Fehrenbach, begrüßte 46 Frauen und Gemeinderat Wolfgang Dornfeld, der in Vertretung des Bürgermeisters gekommen war, zur Hauptversammlung. Sie erinnerte an die Höhepunkte des Jahres 2019. Beim Abschluss des Jubiläumsjahrs ließen es sich die Frauen noch einmal so richtig gutgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sandra Fehrenbach ernannte Hilde Burger und Anita Färber zu Ehrenmitgliedern des Vereins und überreichte Anita Färber eine Urkunde des Landfrauenverbands Südbaden. Hilde Burger konnte nicht anwesend sein. Seit vielen Jahren bereits sorgen Roswitha Geiger und Sandra Fehrenbach mit ihren Kursen „Fit und beweglich bleiben“ für die Gesundheit der Mitglieder. Christine Murat dankte ihnen für das Engagement und hofft, dass auch im Jahr 2020 wieder viele Frauen bei diesen Kursen ihre Fitness verbessern können. 40 Frauen erklärten sich bei einer Abstimmung dazu bereit, in diesem Jahr Kuchen für das Schlossfest in Bonndorf zu backen.

Jahresrückblick in Bildern

Christine Murat, die stellvertretende Vorsitzende, las in Vertretung von Kassiererin Veronika Keller den Kassenbericht vor. Die Kassenprüferinnen Silke Bächle und Sandra Güntert hatten die Kasse geprüft. Nach dem Essen unterhielt Schriftführerin Elfi Nosbüsch mit ihrem Jahresrückblick. Sie hatte eine Präsentation mit Bildern vorbereitet und kommentierte jede Veranstaltung – von der Schneeschuhwanderung auf dem Feldberg über den Besuch im Narrenschopf in Bad Dürrheim bis zur Besichtigung des Uhrenmuseum Furtwangen. Auch die Landfrauenfasnet wurde gefeiert.

Auch Kurse im Angebot

Bei einem Workshop zum Thema „Wellness“ im April lernten einige Landfrauen, wie man sich zu Hause mit selbst hergestellten Wellnessprodukten und Naturseifen verwöhnen kann. Zu Fronleichnam sammelten die Mitglieder Blüten und schmückten einen Altar mit Altarbild. Beim Bonndorfer Schlossfest beteiligten sich die Landfrauen und unterhielten mit den Landfrauen aus Gündelwangen die Kaffeestube. Die Teilnahme am Vereinsschießen des Schützenvereins Ewattingen war eine Premiere. Beim Seniorennachmittag gab es selbst gebackenen Kuchen und die Landfrauen bewirteten. Wie in jedem Jahr wurde im November ein Adventskranz für die Kirche gebunden. Am 13. Dezember ließ man das Jubiläumsjahr mit einem Gottesdienst und einem Fest im Gasthaus „Burg“ ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Derzeit gehören 102 Frauen dem Verein an, es gibt vier Neumitglieder und 24 sind Ehrenmitglieder. Im vergangenen Jahr traf sich der Vorstand zu neun Sitzungen. Es wurden 24 Aktionen angeboten. Im Namen der Gemeinde Wutach dankte Wolfgang Dornfeld den Landfrauen für ihr vielseitiges Engagement. Er lobte deren Einsatz für die Fortbildung der Frauen und die Organisation eines bunten Programms, das es allen Frauen ermögliche, über die Gemeindegrenzen hinaus Sehenswertes und Lehrreiches kennenzulernen. Zudem lobte er den Einsatz der Landfrauen auch in benachbarten Gemeinden, da hierdurch wichtige Bindungen gefestigt würden.

Mit einem Ausblick auf die nächste Veranstaltung verabschiedete sich der Vorstand und beendete die Sitzung. Alle Frauen sind eingeladen, sich für die Landfrauenfasnet eine lustige Verkleidung und einen Beitrag zum Thema „Bauernhof“ zu überlegen.