Die Konten der unselbstständigen Vereine wurden in einem Tagesordnungspunkt in der Pfarrgemeinderatssitzung erneut angesprochen. Aufgrund neuer steuerlicher Bestimmungen empfiehlt Winfried Ebner von der Verrechnungsstelle Stühlingen, statt der vielen einzelnen Konten ein sogenanntes Sonderkonto im Haushalt der Kirchengemeinde aufzustellen.

Dieses wird verwaltet von der Verrechnungsstelle. Da jeden Monat ein Abschluss erstellt werden soll, empfiehlt Winfried Ebner sämtlichen Gruppierungen, sich ernsthaft zu überlegen, ob ein eigenes Konto geführt werden soll, eine Barkasse oder ob alles einfach übers Pfarrbüro laufen solle.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Zentrale Gottesdienste an Festtagen: Die Gottesdienste der Seelsorgeeinheit sollen künftig auf Wunsch von Pfarrer Karl-Michael Klotz im Jahresreigen an bestimmten Festtagen zentral stattfinden: Bereits in den vergangenen Jahren gewachsen sind die beiden Termine Agapefeier in der Kirche St. Peter und Paul Eberfingen sowie die Osternacht in der Kirche St. Fridolin Bettmaringen mit Workshops im Gemeindehaus. Hier soll weiterhin zweigleisig die Osternacht auch in Stühlingen bleiben. Außerdem soll der Karfreitag in der Kirche-Heilig-Kreuz Stühlingen mit sämtlichen Ministranten gefeiert werden. Neu hinzukommt die Feier zu Christi Himmelfahrt in Eggingen, hier besteht die Möglichkeit, den derzeit neu gestalteten Platz vor der Schule in Eggingen zu nutzen, die ganze Seelsorgeeinheit soll dazu eingeladen werden. „Eggingen soll mit hineingeholt werden in das große Boot der Seelsorgeeinheit.“ Firmung und Erstkommunion sollen beide auch künftig in Eggingen und Stühlingen gefeiert werden.

Diesem Vorschlag entgegen steht der Wunsch von Pfarrgemeinderat Georg Hupfer, bereits frühzeitig mit Blick auf das „Pastoral 2030“ die Mittelpunkts-Kirche in Stühlingen zu etablieren: „Wir müssen uns sichtbar machen, sonst sind wir alle weg!“ Ohne Mittelpunktskirche gebe es kein festes Fundament für andere Ideen. Dem entgegen stellte Pfarrer Klotz, dass Stühlingen kein eigenes Gemeindeteam habe: „Ein wirkliches Leben findet hier nicht statt!“ Tim Fischer konnte das sich im Entstehen befindende Postulatskloster angeben: „Stühlingen ist nicht unterrepräsentiert, das ist nicht fair den anderen gegenüber.“

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gemeindereferentin: Die offene Stelle einer Gemeindereferentin sei weiter ausgeschrieben, informierte Pfarrer Karl-Michael Klotz in der Pfarrgemeinderatssitzung. Allerdings seien noch keine Bewerbungen eingegangen.
  • Pfarrgemeinderatswahl: Am 17. März werden die Wahlleiter für die anstehende Wahl des Pfarrgemeinderates um 19.30 Uhr im Pfarrhaus Stühlingen geschult. Im Anschluss an die Wahl findet am Sonntag, 22. März um 16.30 Uhr die öffentliche Auszählung im Konradsaal Stühlingen statt. Mit der Pfarrgemeinderatswahl enden die Gemeindeteams und werden danach neu eingesetzt. In den Dörfern Blumegg, Mauchen und Grimmelshofen gibt es keine Kandidaten für die Pfarrgemeinderatswahl. Aktive Pfarrgemeinderäte sollen die Möglichkeit haben, den Konradsaal zu besonders günstigen Konditionen privat mieten zu können.
  • Pfarrjugend: Stark für die Pfarrjugend machte sich Pfarrer Karl-Michael Klotz. Denn geplant sind zwei große Freizeit-Aufenthalte. Sowohl in den Pfingst- als auch in den Sommerferien können die Ministranten der Seelsorgeeinheit zusammen mit Pfarrer Klotz auswärts eine erholsame Zeit verbringen. Außerdem finden wieder der Ministrantentag und das Fußballturnier statt sowie ein Pizza-Essen und Kennenlernen. Die nächste Rom-Wallfahrt findet im Jahr 2022 statt.
  • Organisten: Die Organisten der Seelsorgeeinheit Eggingen-Stühlingen-Heilig Kreuz sollen künftig bei der Kirchengemeinde angestellt werden. Außerdem gibt es Überlegungen, für besonders arbeitsintensive Dienste der Organisten bei Beerdigungen oder Hochzeiten, die mit langen Proben verbunden sind, Zuschüsse zu zahlen.
  • Konzert statt Gottesdienst: Der auf Sonntag, 24. Mai, geplante Gottesdienst in der Kirche St. Gallus Eggingen soll auf den Samstagabend vorverlegt werden, wurde in der Pfarrgemeinderatssitzung beschlossen. Denn die Vorbereitungen für das Konzert mit Maite Kelly erfordern mehrere Stunden Vorlaufzeit. Vor elf Uhr müsse der veranstaltende Chor Voices eine Bühne aufbauen, danach startet das Technikteam der bekannten Sängerin.
  • Symbolische Feier: Die alt-katholische Kirche Schwaningen wird der Seelsorgeeinheit zurückgegeben. Dies soll nach Pfarrer Klotz symbolisch gefeiert werden. Das Gebäude soll geschlossen werden, da es baupflichtig sei.