Für den Umfang und die Höhe von finanziellen Zuwendungen bei Vereinsjubiläen der örtlichen Vereine gab es bisher keinen Grundsatzschluss des Gemeinderates. In der jüngsten Sitzung wurde nun beschlossen, einen festen Sockelbetrag von 100 Euro an Zuwendungen für klassische Vereinsjubiläen zu gewähren. Diese sind in 25-Jahres-Schritten (25, 50, 75, 100 Jahre). Zusätzlich werden für jedes aktive Mitglied vier Euro bezahlt. Außerdem wird jeweils individuell der Betrag erhöht und angepasst, wenn der Verein besonders aktiv und umtriebig ist. Vereine, die Jugendarbeit betreiben und den Nachwuchs fördern wie Musikvereine und Sportvereine, fallen in diese Kategorie.

Gleichbehandlung im Blick

Anlass des Tagesordnungspunktes war die Gemeinderatssitzung vom vergangenen Juli. Dort wurde darüber diskutiert, ob dem Tennisclub Eggingen anlässlich seines 40-jährigen Bestehens eine Jubiläumsgabe, also eine Zuwendung, überbracht werden soll. "Damals entschied sich der Gemeinderat gegen eine solche Zuwendung, da es sich hier nicht um ein klassisches Vereinsjubiläum handelt. Die Verwaltung wurde in dieser Sitzung vom Gemeinderat beauftragt, entsprechende Richtlinien zu erarbeiten, damit alle ortsansässigen Vereine gleich behandelt werden", erläuterte Bürgermeister Karlheinz Gantert. Als Diskussionsgrundlage diente die Zusammenstellung über entsprechende Zuwendungen der Gemeinden Stühlingen, Jestetten, Grafenhausen und Dettighofen, die dieses Thema bereits behandelt hatten. "Beim 125-jährigen Jubiläum des Musikvereins Eggingen im Jahr 2014 erhielt der Verein eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro", wurde in der Beschlussvorlage von Hauptamtsleiterin Susanne Kaemmer notiert. Der MV Eggingen feiert vom ersten bis fünften Mai Bezirksmusikfest zum 130-jährigen Jubiläum. Da dies kein klassisches Vereinsjubiläum ist, wurde nach eingehender Diskussion beschlossen, dass der Verein dafür 300 Euro an Zuwendung erhält.