Wertvolle Grundstücke der Stühlinger Altstadt – und sicher auch anderswo – sind die ehemaligen Misthaufen, vornehm ausgedrückt: Dunglegen. So ändern sich die Zeiten. Was einst Misthaufen waren, auf denen sich „Mischtkratzerli“ tummelten, das sind heutzutage wertvolle Parkplätze. Beispiel Stühlinger Altstadt: Der Wert dortiger Immobilien bemisst sich auch am Vorhandensein von Stellplätzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Immobilien, die dies nicht vorweisen können, sind fast unverkäuflich. Die Bereitstellung von Parkraum wird auch zentrales Thema der bevorstehenden Altstadtsanierung sein. Geeignete Flächen lassen sich bekanntlich nicht herzaubern. Dies ist mit ein Grund dafür, dass Misthaufen auch in Stühlingen vollkommen verschwunden sind. Selbst in den Dörfern zählen Misthaufen inzwischen zu den nostalgisch anmutenden Raritäten.

Das könnte Sie auch interessieren

Dort, wo man es sich leisten konnte, wurden aus Misthaufen manchmal auch kleine Grünanlagen. In der Stühlinger Altstadt betrieben die Familien Groß, Porten, Büche und Bermann große Bauernhöfe. Viele andere Städtlebewohner hielten ein par Geißen, Hühner und hie und da auch ein Schwein. Misthaufen waren da ein Muss. Hinter den Häusern am Stadtgraben wurden Nutzgärten bewirtschaftet, die dazu beitrugen, dass man mit den meist kärglichen Einkommen über die Runden kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Dort, wo sich früher im Judenwinkel etliche Misthaufen befanden, entstand 1950, zur Zeit der Wiederverleihung des Stadtrechtes, eine kleine Anlage, in deren Mitte der damalige Bürgermeister Jakob Limberger in feierlicher Zeremonie die Stadtlinde pflanzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Stadtrecht war Stühlingen zur Zeit der Naziherrschaft entzogen worden. Die Linde ist außerordentlich gut gediehen, was vielleicht auch dem nährstoffreichen Untergrund zu verdanken ist. Aus dem einst ziemlich verwahrlosten Judenwinkel ist längst die attraktivste Ecke im Altstadtrund geworden. Und was wurde aus den Hergottswinkeln, die früher in keiner Stube fehlen duften? In der Regel befindet sich heute dort das Heimkino.