Besitzer von Elektrofahrzeugen können seit Kurzem auch in Stühlingen ihre Akkus aufladen. Der Standort war zunächst in Weizen am Bahnhof geplant, das war weder für Edmund Martin, Leiter Kommunalbetreuung Ost bei Energiedienst, noch für Bürgermeister Joachim Burger ideal. Nun steht die Ladesäule am Ortseingang von Stühlingen in der Hauptstraße 2, wo auch der Wochenmarkt stattfindet.

Das könnte Sie auch interessieren

„Das ist der ideale Standort, jetzt werden noch die Markierungen angebracht, damit deutlich wird, dass hier eine Ladestation für E-Fahrzeuge steht“, sagt Burger. Edmund Martin von Energiedienst betont: „Unser Ziel ist, das Ladesäulennetz so zu verdichten, dass es spätestens alle zehn Kilometer eine Lademöglichkeit von Energiedienst gibt. Das haben wir fast erreicht.

Im Landkreis Waldshut gab es Lücken, daher haben wir der Stadt Stühlingen vorgeschlagen, hier eine Ladesäule aufzustellen.“ Sie verfügt über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von 22 Kilowatt. Auch Ladenetzkunden anderer Betreiber können sie mit ihren Zugangskarten nutzen. Spontane Nutzer können sich via QR-Code den Zugang freischalten. Energiedienst betreibt mehr als 115 Ladesäulen für Elektrofahrzeuge in Südbaden.