Stühlingen Der Schwarzwaldverein Stühlingen zeigte sich 2016 besonders aktiv

Die Ortsgruppe Stühlingen des Schwarzwaldvereins blickt auf 56 Wanderungen im vergangenen Jahr zurück. Anton Fischer scheidet nach 34 Jahren aus dem Vorstand aus.

Alle angebotenen Wanderungen wurden durchgeführt, Biotope gepflegt, eine Bootstour auf der Moldau unternommen und eine Wanderwoche mit Freunden aus der Partnerstadt Bellême verbracht. Dies und vieles mehr war das Fazit des Vereinsjahrs beim Schwarzwaldverein Stühlingen an der Hauptversammlung. Die Vorsitzende für Jugend, Heimatpflege und Öffentlichkeitsarbeit, Jutta Binner-Schwarz, begrüßte neben Bürgermeisterstellvertreterin Marianne Würth auch Joachim Weidler als Vertreter von Bezirks- und Hauptverein. Die Berichte der einzelnen Gruppen zeigten auf, was im vergangenen Jahr unternommen worden war.

Anton Fischer wurde aus dem Vorstand verabschiedet. Jutta Binner-Schwarz würdigte ihn mit einem Rückblick auf die 34 Jahre seiner Tätigkeit im Vorstand. Demnach kam Anton Fischer 1979 zum Schwarzwaldverein, wurde 1983 Beirat und seit 2008 hatte er das Amt des Vorsitzenden für den Bereich Wandern inne. Seine Kartenlesekenntnisse, seine Unterstützung bei Arbeitseinsätzen, aber auch bei den Arbeiten für die Renovierung der Schür sowie seine Kochkünste seien sprichwörtlich. Der Vorstand hatte ein Büchlein mit Erinnerungen zusammengestellt, das Antonia Kramer-Diem überreichte.

In seinem Wander-Bericht teilte Fischer mit, dass 56 Wanderungen durchgeführt wurden. Dabei kam die stolze Zahl von 781 Teilnehmern zusammen, die 720 Kilometer gewandert waren. Wegewart Gerhard Kehl berichtete, dass das Hauptaugenmerk im vergangenen Jahr eher auf der Instandsetzung der Gelben Raute gelegen hatte, jedoch auch der Schluchtensteig im Fokus lag. Mehr als 500 Stunden waren für die Wegeinstandsetzung benötigt worden, wobei mehr als 100 Stunden allein für Mäharbeit und Springkrautbekämpfung verwendet wurden.

Den Naturschutzbericht lieferte Mathias Blattert. Er hatte mit seinem Team die Biotope gepflegt. Mit 15 Teilnehmern hatte die Bootsgruppe unter der Leitung von Hubert Kramer die große Tour auf der Moldau unternommen. Sie hatte diese sogar mit einem kleinen Video dokumentiert, das am Schluss der Sitzung gezeigt wurde. Aber auch in und um die Schür am Stadtgraben war einiges los. Dies hatte Antonia Kramer-Diem zusammengefasst und so konnte sie davon berichten, dass sieben Trauungen, sieben Geburtstage und eine Kommunion in der Schür gefeiert wurden. Dazu kamen zwei Ausstellungen und das Städtlefest.

Besonders viel Wert legt der Vorstand auch auf die Jugendarbeit. So hatten sich die Kinder jeden Monat einmal getroffen und die Jugendleiterinnen Irmtraud Kromer und Magrieta Dankers hatten schöne Stunden für die rund 40 teilnehmenden Kinder vorbereitet. Die beiden Jugendleiterinnen hatten sich jedoch bei den Wahlen nicht mehr zur Verfügung gestellt und so wird der Schwarzwaldverein in der Jugendarbeit künftig neue Wege gehen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Stühlingen
Stühlingen
Stühlingen
Stühlingen
Stühlingen
Stühlingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren