Rund läuft es in Grimmelshofen, wie in der Hauptversammlung des Musikvereins bekannt wurde. Der Vorsitzende Jürgen Kaiser kann sich auf seine Vorstandskollegen verlassen. Bei den Neuwahlen ließ sich Silke Wissmann für die scheidende Schriftführerin Lena Stich (nach acht Jahren) wählen. Die übrigen Amtsvertreter wurden alle einstimmig wiedergewählt: Stellvertreter Heiko Blattert, Kassierer André Gisy, Jugendbeauftragter Ralf Burger, Kassenprüfer Stefanie Burger, Sebastian Kaiser und Tobias Kehl, Notenwarte Jens Burger und Ralf Burger. Die Wahlleitung hatte Ortschaftsrat Markus Huber übernommen.

André Gisy hatte die Zahlen des Kassenberichts übersichtlich präsentiert. Das große Minus ergab sich aus den Umsatzsteuern, die zum großen Jubiläumsfest 2015 zurückreichen und nun erst verbucht werden mussten. „Wir können zufrieden sein“, resümierte der Vorsitzende Jürgen Kaiser dennoch, hatten die Feiern zum Jubiläum schließlich den Kontostand gut verdoppelt. Die vier Vorstellungen des Theaterwochenendes mit drei offiziellen Aufführungen hatten zahlreiche und hungrige Besucher angelockt und damit die größten Jahreseinnahmen erzielt. Auch bei der Polkanacht und beim anschließenden Brunch blieb einiges hängen. Das Jahreskonzert konnte ebenfalls im positiven Bereich verbucht werden.

Besonders zufrieden sind die 46 Musiker mit ihrer neuen Präsenz im Internet. Sowohl die Homepage als auch der Facebook-Auftritt werden umgestaltet und gemeinsam mit den übrigen Vereinen im Dorf präsentiert. Tobias Gisy verwies auf die Seite mit den Infos zu den Ehrenmitgliedern und dem zentralen Terminkalender für das ganze 274-Einwohner-Dorf.

Zufrieden zeigte sich der Musikverein Grimmelshofen beim Rückblick an der Hauptversammlung.
Zufrieden zeigte sich der Musikverein Grimmelshofen beim Rückblick an der Hauptversammlung. | Bild: Yvonne Würth

„Das läuft alles wie am Schnürchen, das macht vieles einfacher“, dankte Dirigent Mathias Kehl seinen Musikern. Die zehn Auftritte verliefen erfolgreich, besonders das Jahreskonzert. In den 38 Proben waren 76 Prozent beziehungsweise 79 Prozent (ohne die Beurlaubten) anwesend, im Vorjahr waren es 78 Prozent. Sein besonderer Dank galt den elf auswärtigen Musikern. Immer anwesend waren Uli Blattert, Gerhard Kehl, Jürgen Kaiser; Sarah Blattert und Ralf Burger hatten einmal gefehlt.

Im Anschluss an die Fasnet soll konzentriert weiter für das anstehende Konzert am 24. März gearbeitet werden. Beim vergangenen Jahreskonzert konnte Kehl sein 25. Musikerjubiläum feiern, bodenständig wurde zum Dank mit dem Vorstand in der Ebenalp gewandert. Uli Blattert gab bekannt, dass er nach dem Jahreskonzert seit 56 Jahren dabei sei und im Anschluss den aktiven Musikerstand beendet. Dankesworte sprachen Guido Müller (Narrenzunft Gäli Mölle), Gerhard Pfeifer (FFW Grimmelshofen) und Edmund Burger (Kirchenteam).

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.