Stühlingen Der Bau der Flutlichtanlage ist ein großes Projekt des Tennisclubs Stühlingen

Der Tennisclub Stühlingen wirbt Mitglieder mit Rabatten. Die Turniere 2017 verbuchen Teilnehmerrekorde, die Vereinsmeisterschaft fällt allerdings aus.

Jedes Mitglied, das bis 31. Mai in den Tennisclub Stühlingen eintritt, bekommt vom Club einen neuen Schläger und bezahlt im ersten Jahr nur die Hälfte des regulären Mitgliedbeitrags. Sechs Mannschaften werden in die Medenrunde geschickt (2017 waren es nur zwei Teams). Der Club wird an das schnelle Internet angedockt und die Sportanlage bekommt eine Flutlichtanlage, die alle drei Plätze optimal ausleuchtet. Viel Eigenleistung investiert der Club in Form von Erdarbeiten für den Breitbandanschluss.

Das Vereinsjahr 2017 war geprägt von zahlreichen Turnieren, die teilweise Teilnehmerrekorde aufwiesen. Zwölf Personen haben den Club verlassen. 49 neue Mitglieder konnten im Gegenzug begrüßt werden, sodass der Verein nun 169 Mitglieder zählt. Mangels Teilnehmern fanden keine Clubmeisterschaften statt. Ein großes Lob bekam die junge Laura Weißenberger, die eine akribische und gut verständliche Bilanz präsentierte. Clubchef Andreas Apruzzese ist stolz auf das intakte Vereinsleben. Die Alterssstruktur betreffend, vollzog sich in den zurückliegenden Jahren ein Wechsel. Der Alterschnitt dürfte bei etwa 30 Jahren liegen.

Die Trainer Volker Hauger und Valentin Kaltenbach sind für das sportliche Vorankommen im Einsatz. Lukas Laumann und Heiko Güntert kümmern sich um den Nachwuchs. 42 Nachwuchstalenten wird mit Training, Schnupperwochenende und Jugendcamp einiges geboten. 2018 werden wieder Jugendmeisterschaften ausgetragen. Drei Jugend-Teams sind für die Medenrunde angemeldet. Beste Leistungsträger im Verein sind laut Sportwart Frank Geng Thomas Thomann und Lukas Laumann. Auf enorme Resonanz stieß die Einladung zum Vereinsgrümpelturnier. Aus Kapazitätsgründen konnten nicht alle Interessenten angenommen werden. 72 Teams trafen sich in 78 Spielen.

Der Tennisclub klinkt sich das Jahr über in etliche lokale Veranstaltungen ein, wie Stühlinger Frühling, Fasnachtsumzug und Weihnachtsmarkt. Beim Stühlinger Frühling organisiert er in Kooperation mit dem Bauförderverein Stadtkirche das Freiluftcafé unterm Kirchturm. Marianne Würth übermittelte die Grüße der Stadt. Sie stellte fest, dass nur noch die aktive Teilnahme am Städtlefest fehle. Für den Bau der Flutlichtanlage bekommt der Club einen städtischen Zuschuss von 1800 Euro. Der Badische Sportbund steuert 450 Euro bei und die 16 Zäche sind mit 600 Euro dabei. Auch das Kinderferienprogramm der Stadt wird vom Tennisclub unterstützt. Eine Fahrt zum Porsche Cup wird 2018 Höhepunkt des geselligen Clublebens sein. Angesichts der vielen Aktivitäten, stellte Andreas Apruzzese klar fest: "Finanziell werden wir ganz sicher auch 2018 keinerlei Risiken eingehen.“

Die Versammelten votierten einstimmig für eine Satzungsänderung. Diese wird ermöglichen, dass der Club zukünftig von einem gleichberechtigten Dreierteam geleitet werden kann. In Abwesenheit geehrt wurden Andreas Hübner, Ines Kauffmann-Preiser, Michael Krajewski und Tatjana Kramer.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Stühlingen
Stühlingen
Stühlingen
Stühlingen
Stühlingen
Stühlingen
Die besten Themen