Der warme Sommer sorgt für Hochkonjunktur bei den Schwimmbädern. Davon profitiert auch Mauchen. Klein aber fein, so ließe sich das Freibad umschreiben, das auch in dieser Saison sonnen- und wasserhungrige Gäste anzieht.

Betrieben wird das Schwimmbad seit beinahe 25 Jahren vom örtlichen Förderverein. Die Stadt Stühlingen ist Eigentümer des Bades und zahlt dem Verein jährlich Zuschüsse. Der Vorsitzende Roland Geng ist zufrieden mit der Entwicklung: "Wir hatten an der Hauptversammlung Anfang des Jahres 95 Mitglieder und können seit dem durch aktive Werbung 15 neue Mitglieder verbuchen. Auch konnten wir das Personal für den Kiosk erhöhen."

Die Besucherzahlen hingen, so Geng, stark vom Wetter ab und pendelten in der Vergangenheit zwischen 3000 und 5200 jährlich. Bisher sei man mit 2200 Besuchern (Stand 3. Juli) sehr zufrieden. "Zwar ist das überschaubar, für unser kleines Bad aber doch recht viel".

Das Mauchener Schwimmbad kann von allen Altersklassen genutzt werden. Es gibt ein Planschbecken für die ganz Kleinen, ein Kinderbecken für die Nichtschwimmer und ein Schwimmerbecken für alle. Das Bad ist Montag bis Freitag von 14 bis 19 Uhr und an Wochenenden von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet zwei Euro, für Kinder und Jugendliche die Hälfte.

Über den gewöhnlichen Schwimmbadbetrieb hinaus gab es in den vergangenen Jahren auch Schwimmtraining für Kinder und Rettungstraining. "Das können wir leider nicht mehr anbieten. Mit Frank Hotz haben wir aber einen Ausbilder in Mauchen, der Leistungsabzeichen abnehmen darf", so Geng. Bei Bedarf kann man also in Mauchen das Seepferdchen oder Jugendschwimmabzeichen erwerben. Das Frauenschwimmen, welches früher regelmäßig dienstags stattfand, musste aufgrund geringer Resonanz aufgegeben werden. Dennoch sieht der Verein positiv in die Zukunft.

Die Entwicklung des Bades soll weiter voranschreiten. Nach Angaben des Fördervereins ist eine Investition über etwa 3500 Euro in eine neue Dosieranlage geplant. "Außerdem werden wir in Eigenregie noch kleiner Umbauten an den Außenanlagen wie etwa dem Zaun und dem Zugang zum Parkplatz vornehmen", ergänzt Geng. Das nächste Jahr wird ganz im Zeichen des 25-jährigen Bestehens des Fördervereines angegangen. Ein zweitägiges Schwimmbadfest mit verschiedenen "Gaudispielen" sei geplant, wie Roland Geng verrät.