Die Feuerwehr, die gegen 4.10 Uhr über den Vorfall in der St. Gallusstraße informiert wurde, fand in einem Wohnzimmer des Mietshauses ein Sofa brennend vor.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten dort zuvor drei Personen gemeinsam gefeiert und dabei einen Heizlüfter betrieben, welcher nahe an einem Sofa aufgestellt war. "Ob durch den Betrieb zu nahe an dem Möbel oder einen technischen Defekt kam es zum Vollbrand des Sofas", schreibt die Polizei.

Rechtzeitig konnten die Bewohner die Wohnung verlassen. Die Feuerwehr löschte das Feuer, bevor es auf weiteres Mobiliar oder gar die Wohnung übergriff.

Die Personen, die unverletzt blieben, kamen in einer anderen Wohnung des Hauses unter. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf einen hohen vierstelligen Bereich.

Insgesamt waren rund 70 Feuerwehrleute der Abteilungen Mauchen, Stühlingen, Eberfingen und Weizen im Einsatz.