Auch nach 43 Jahren hat das Städtlefest nichts von seinem Reiz verloren. Ohne Krawall oder Sachbeschädigungen ging das Fest harmonisch über die Bühne. Mit drei Böllerschüssen und den fröhlichen Klängen des Musikvereins Eberfingen ging es los. Den Fassanstich übernahm, assistiert von Bürgermeisterin Isolde Schäfer, spontan Tatjana Lasarzick, die als Vorsitzende der Stühlinger Tischtennisfreunde allen Grund zum feiern hatte. Die Spielerinnen der ersten Damenmannschaft holten sich dieser Tage den Deutschen Pokalsieg im Tischtennis.

Zu den Ehrengästen zählten Ernst Neukomm, früherer Regierungspräsident des Kanton Schaffhausen. Er kam in Begleitung seines Sohnes Peter, Schaffhauser Stadtpräsident. Ernst Neukomm hat noch keines der 43 Städtlefeste verpasst. Überrascht und erfreut nahm er ein nettes Städtlefestsouvenier in Empfang. Erstmals verteilte Bürgermeisterin Schäfer nicht nur Freibier, sondern auch kleine Geschenke an Städtlefest-Cheforganisator Andreas Budde, an die beiden Kanoniere Wilfried Amann und Bruno Böhler und an die frischgebackenen Deutschen Pokal-Tennismeister der Tischtennisfreunde. Zu den Ehrengästen zählten auch die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Suter, ihr CDU-Kollege Thomas Dörflinger, Altbürgermeister Ernst Rees. Schäfers Dank galt den Sponsoren die das Städtlefest überhaupt erst möglich machen.

Der Gluthitze war es wohl zuzuschreiben, dass die Besucherzahl anfänglich überschaubar war. Schwerstarbeit verrichteten die Aktiven des Musikvereines Eberfingen, die unter der Leitung von Gerhard Blatter grell von der Sonne voll beschienen, ihren Instrumenten dennoch fröhliche Klänge entlockten. Unterbrochen von einem kurzen Gewitter kamen nach Sonnenuntergang die Besucher so zahlreich wie gewohnt in die Stühlinger Altstadt. Alle fanden einen überdachten Sitzplatz. Rege in Anspruch genommen wurde der Shuttlebus, der unermüdlich zwischen Unter- und Altstadt verkehrte und den Besuchern somit den Aufstieg ersparte. Liebhaber unterschiedlichster Musikrichtungen kamen genauso auf ihre Kosten, wie diejenigen die sich vor allem unterhalten und etwas Leckeres verzehren wollten. Rege besucht wurde zur Freude des Malers Stefan Baldera dessen Ausstellung in der altkatholischen Stadtkirche. Ein Höhepunkt war anderntags das traditionelle Frühschoppenkonzert mit der Stadtmusik Bonndorf, die einmal mehr ihrem hervorragenden Ruf gerecht wurde. Die Bewirtung übernahm der Musikverein Eberfingen. Die beiden Organisatoren Andreas Budde und Arnfried Winterhalder zeigten sich am Tag danach hoch zufrieden mit dem Verlauf. Was nicht unerwähnt bleiben soll – alle 43 Stühlinger Städtlefeste blieben friedlich und auch von Zerstörungen blieben die Veranstalter verschont. Den ersten Preis der Tombola, mit der das Fest finanziert wird, gewann Renate Eifel. Sie darf eine Reise nach Wahl für zwei Personen antreten.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.